Neue Gesichter an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr

Kategorie: Vereine

Jetzt teilen:

ee-eching-freiwilligefeuerwehr-2021

Neu an der Spitze v. li. n. re: Matthias Beth (Schriftführer), Josef Kurz (jetzt Zweiter Vorsitzender), Julius Alborn und Bernhard Labermeier (Vertrauensmänner) und Peter Hanrieder (Kassier)

Homeoffice stärkt Mannschaft

Stefan Maidl bleibt im selbst auferlegten Zeitlimit, obwohl er auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr gleich drei Jahre abhandeln muss. Sozusagen „three in one“, berichtet der Kommandant vom noch „normalen“ Jahr 2019 mit Brand- und Autobahn- und gehäuften Unwettereinsätzen und dem, angesichts der Pandemie kaum noch vorstellbaren, üblichen auf der „Brass Wiesn“. Nach zwei Jahren Corona-Dauerkrise erinnert Maidl auch an den beinahe in Vergessenheit geratenen Hilfstrupp, den die Echinger Kameraden zur Bewältigung der Schneemassen in Traunstein im Januar 2019 schicken. „Wir haben damals fünf Tage geholfen, die Dächer von Schnee zu befreien. Imposant war dann das Dankesfest in Traunstein, da ist es einem wirklich kalt den Rücken ´runtergelaufen. “

Werbung

Corona und Technik verändert Feuerwehr-Alltag

Insgesamt verzeichnet die Feuerwehr 2020 einen leichten Rückgang der Einsätze: „Generell ging alles retour. Abendveranstaltungen sind ausgefallen, dadurch lief es etwas ruhiger. Das hat mal ganz gut getan“, zieht Maidl Bilanz. 2020 leisten die Feuerwehrler knapp 8.400 Stunden ehrenamtliche Arbeit für die Allgemeinheit. Was sie an persönlichen Zeitaufwand durch weniger Einsätze sparen, kommt an anderer Stelle wieder dazu. Sehr ärgerlich seien die Einsätze durch den ausgelösten Alarm von Brandmeldeanlagen, stellt Maidl fest: „Wir hatten 70 Brandeinsätze, davon waren 43 über die Brandmeldeanlagen, also deutlich mehr als 50 Prozent. Das wird aber besser, seit sie verrechnet werden.“ Dazu kommen sogenannte eCalls. Dabei handelt es sich um automatische Notrufe, die moderne Fahrzeuge bei einem schweren Verkehrsunfall automatisch absetzen und die Rettung alarmieren. „Natürlich ist das sinnvoll“, betont Maidl: „Nur kommt es immer wieder vor, dass Menschen den Notruf auslösen, weil sie wissen wollen, ob er funktioniert. Dann fahren sehr viele Kräfte an, teilweise für nichts und wieder nichts.“ Seit Beginn der Ausnahmesituation sei vor allem die Fahrzeugpflege deutlich aufwändiger: „ Das liegt hauptsächlich an der umfassenden Desinfektion der Fahrzeuge nach den Einsätzen“, so Maidl. Genauso sei es für die Einsatzkräfte zeitintensiv, sich immer aufteilen zu müssen, um gewährleisten zu können, einsatzbereit zu sein: „Nur eine Infektion wäre genug gewesen und wir hätten alle in die Quarantäne schicken müssen“, macht Stefan Maidl unmissverständlich klar. „Gelöst haben wir das über einen Tagesdienstplan, für den sich die Kameraden melden konnten. Jetzt sind alle geimpft.“ Ein Gutes habe die Pandemie aber doch, meint Maidl: „Durch Homeoffice war die Tagesalarmstärke innerhalb der Mannschaft sehr gut.“ Bemerkenswert sei der spürbare, sehr gute Zusammenhalt, trotz der vielen Vorgaben, die kameradschaftliches Miteinander weder auf den traditionellen Festen oder nach Übungen kaum möglich machen, sagt Stefan Maidl sichtlich stolz: „Unsere Feuerwehr funktioniert auch jetzt während Corona!“

„Unsere Feuerwehr funktioniert auch jetzt während Corona!“

Stefan Maidl, Kommandant Freiwillige Feuerwehr Eching.

Werbung

Vereinsführung neu

Die anstehenden Wahlen bringen Neuerungen in der Vorstandschaft des Vereins. Thomas Leutner übernimmt die Spitze von Josef kurz, der nun als Vize fungiert. Matthias Beth zeichnet künftig als Schriftführer verantwortlich, Julius Alborn und Bernhard Labermeier sind die gewählten Vertrauensmänner, Kassier bleibt Peter Hanrieder.

Für Sie berichtete Manuela Praxl.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü