Gut für die Umwelt und den Geldbeutel – Kleidertausch im ASZ am 30.4.2022

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

ee-eching-kleidertausch-2022

Noch ist der Gedanke relativ neu und etwas ungewohnt, gut erhaltene und modische Bekleidung nicht in die Altkleidersammlung oder gar in die Mülltonne zu tun, sondern gegen andere Kleidungsstücke zu tauschen. Dass man dabei sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt schont, liegt klar erkennbar auf der Hand. Dies hat 2017 und 2018, damals im Rahmen der EFB-Frühjahrsausstellung, bereits das Echinger Aktionsbündnis WUB (=Was uns bewegt) erfolgreich getestet und mit Kooperationspartnern wie der Volkshochschule und der Bücherei im Herbst 2018 und 2019 wiederholt.

Werbung

In diesem Jahr hat – nach Coronazwangspause – die FairTrade-Steuerungsgruppe zusammen mit Wirtschaftsförderin Ines Stadler die Idee aufgegriffen und die Organisation und die Federführung übernommen. Dabei werden bewährte Kräfte gebündelt, wie unter anderem auch die vhs und der Arbeitskreis Umweltbildung des Klimabeirates. Es geht den Veranstaltern darum, zum kritischen, sprich sparsamen Konsum anzuregen und praktikable und für jeden einzelnen zu realisierende Alternativen zur Wegwerfgesellschaft aufzuzeigen. Wer neuwertige Garderobe tauscht, statt sie zu kaufen, handelt nachhaltig und umweltbewusst, denn natürlich werden bei der Produktion von Bekleidung auch Ressourcen und Energie verbraucht.
Um für die Party zu werben, sind eigens Flyer erstellt worden. Diese werden noch auf Ukrainisch übersetzt, um auch die in Eching untergekommenen Flüchtlinge über dieses kostenlose Angebot zu informieren.

Werbung

Stattfinden soll der Kleidertausch am Samstag, 30. April im Foyer des Alten- und Servicezentrums von 10 bis 14 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Seitens der Echinger FairTrade-Gruppe wird die Gelegenheit wahrgenommen, in eigener Sache zu informieren, insbesondere auch über Fair Fashion von Fairtrade Deutschland. Für eine kleine Stärkung mit Snacks und Getränken auf Spendenbasis ist gesorgt.

Was nach dem Kleidertausch übrig bleibt, findet auf kurzem Weg zum offenen Kleiderschrank der katholischen  Kirche oder wird weiteren kostenlosen Abgabestellen gespendet.

Wichtige Infos für die Teilnehmer am Kleidertausch:
Das Ganze funktioniert ganz simpel: Jeder, der gut erhaltene Kleidungsstücke abgeben möchte, sei es, dass sie nicht mehr passen oder man sie schon zu oft oder auch gar nicht angezogen hat, bringt diese in sauberem und unversehrtem Zustand mit. Aus Gründen einer besseren Planbarkeit und Übersichtlichkeit ist die Anzahl der abgegebenen Kleidungsstücke auf 10 Teile beschränkt. Die Annahme der Kleidungsstücke erfolgt am Freitag, 29. April von 17 -19 Uhr im Alten-und Servicezentrum. Je nach persönlichem Gusto kann man im Gegenzug beim kostenlosen Kleidertausch am aus dem üppigen Sortiment das aussuchen, was gefällt und/oder gebraucht wird. Auch wer nichts zum Bringen hat, sondern das eine oder andere Kleidungsstück zum Eigenbedarf benötigt, ist herzlich willkommen.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü