25 jährige „Mal-Passion“ bei den Samstagsmalerinnen

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

ee-eching-sonntagsmaler-2023

Gruppenbild der Samstagsmalerinnen mit von links: Elfriede Niedermair, Regine Arndt, Anita Paulus, Siegi Läng, Margot Hollermeier, Maria Kurz, Petra Schmitt, Linda Niedermeir und Anke Chapman-Smets.

Jubiläumsausstellung mit karitativer Tombola im ASZ/Mehrgenerationenhaus

Seit 25 Jahren gibt es die Samstagsmalerinnen unter Leitung der Echinger Künstlerin Siegi Läng nun schon. Ob Zufall oder Absicht, die  Ausstellungseröffnung anlässlich dieses Jubiläums im ASZ-Mehrgenerationenhaus fand ebenfalls an einem Samstag, nämlich am Vormittag des 22. Juli  statt. Bei der Begrüßung der Gäste stellte Läng nacheinander ihre allesamt anwesenden „Malschülerinnen“ vor:  Von Anfang an mit dabei ist Regine Arndt. Im Moment sind es acht ambitionierte Hobbymalerinnen, die  ihre Freude an der künstlerischen Gestaltung mit Farben und Formen miteinander teilen  und auch ihre regelmäßigen ganztägigen Samstags-Workshops in den Räumen des Bürgerforums GOD in der  Alten Schule in Günzenhausen..

Deshalb trägt die aktuelle Werkschau der Laienkünstlerinnen auch den zutreffenden Namen „Malpassion“, mit der die Ausstellerinnen Regine Arndt, Anke Chapman-Smets, Margot Hollermeier, Maria Kurz, Linda Niedermair, Anita Paulus und Petra Schmitt, aber allen voran auch ihre künstlerische Leiterin Siegi Läng ihrer künstlerischen Beschäftigung nachgehen. „Egal welche Technik und welches Motiv“ ich denke es sind schöne Bilder entstanden“  so Läng wörtlich – und zutreffend und liefert gleich eine augenzwinkernde „Inhaltsangabe“ nach:  „Wie sie sehen können, haben wir heuer eine kleine auf gut bayrisch ‚Viecherei‘  zusammengestellt.“  Freche Spatzen, denen der Schalk aus ihren kleinen Augen blitzt, hat Siegi Läng auf einem Acrylgemälde zum Leben geweckt, eine gepunktete Giraffe, deren Anblick fröhlich stimmt wurde von Anke Chapman kreiert und Margot Hollermeier ist es gelungen, dass  in dem von ihr geschaffenen äußerst naturalistischen Portrait ein Stier trotz seiner gefährlichen Hörner den Betrachter eher friedlich anschaut. Übrigens stehen die ausgestellten Werke zum Teil auch zum Verkauf.

ee-eching-sonntagsmaler-2023

Siegi Läng übergibt den auf 700 Euro aufgerundeten Erlös aus der karitativen Tombola der Samstagsmalerinnen an Gertrud Wucherpfennig, Vorsitzende des ASZ-Trägervereins „Älter werden in Eching“

Als karitative Bereicherung der gut besuchten Vernissage hat Läng zusammen mit der Malgruppe eine Tombola mit schönen Preisen organisiert, durch die eine Spende von 700 Euro zugunsten des ASZ-Trägervereins „Älter werden in Eching“ für soziale Zwecke erlöst werden konnte.

ee-eching-sonntagsmaler-2023

Vielerlei Viechereien gehören zur aktuellen Werkschau der Samstagsmalerinnen, beispielsweise freche Spatzen, eine gepunktete Giraffe oder auch ein friedfertiger Stier….., die noch bis zum 8. September im ASZ-Mehrgenerationenhauses zu sehen sein werden.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

ee-eching-sanktmartin-2021

Echinger Sankt Martin trotz(t) Corona

Evangelische Kindertagesstätte Regenbogen Auch wenn die großen Martinsumzüge wegen der besorgniserregenden Corona-Inzidenz abgesagt werden mussten, so ließen es sich Echings…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü