Eching ist Fairtrade-Kommune!

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

ee-eching-fairtrade-2021

Gruppenfoto der Echinger Fairtrade-Steuerungsgruppe mit von links: Wirtschaftsförderin Ines Stadler, Klimaschutzmanagerin Lena Herrmann, Büchereileiterin Regina Liebl-Mayer, Ulrike Wilms, vhs-Geschäftsführerin Doris Fähr, Gruppensprecherin Gertrud Wucherpfennig, Herbert Hahner, Bürgermeister Sebastian Thaler, Christiane Glaeser, 2. Bürgermeisterin Stefanie Malenke und Gisela Duong

Gelungener Fairtrade- und Regionalmarkt zur Zertifizierung

Es ist offiziell mit Brief, Siegel, sprich Urkunde und auch in einer Videobotschaft dauerhaft festgehalten: Die Gemeinde Eching hat sich ihre Zertifizierung als „Fairtrade-Stadt“ verdient. Eine solche Auszeichnung will natürlich auch zusammen mit den Bürger*innen gefeiert werden. So hat die engagierte Echinger Fairtrade-Steuerungsgruppe mit Wirtschaftförderin Ines Stadler, vhs-Geschäftsführerin Doris Fähr und Sprecherin Gertrud Wucherpfennig am Samstag vor der Wahl, 25. September 2021, einen bunten, spätsommerlichen Fairtrade – und Regionalmarkt im Theatergarten neben dem Bürgerhaus auf die Beine gestellt, der bei Jung und Alt – und nicht zu vergessen, dem guten Dutzend Teilnehmenden auf eine sehr positive Resonanz stieß: Die Freiluftveranstaltung aus Markt und Apfelfest stand unter dem Motto: Was bietet Eching? „Fair handeln, regional kaufen und bewusst konsumieren.“ Vielseitigkeit – auch kulinarisch – war Trumpf und zusammen mit reichlich Informationen, zahlreichen Gesprächen  und kurzweiliger Unterhaltung ergab dies bei wunderschönem Spätsommerwetter eine gelungene Mischung.

Werbung

Eine Rallye für Kinder führte von Stand zu Stand und nach erfolgreicher Teilnahme gab es kleine Belohnungen. Vertiefende Infos zur Fairtrade-Kampagne hielt der Stand der Steuerungsgruppe bereit. Neben ihrem Bücherflohmarkt hatte die Gemeindebücherei flankierend dazu eine ansehnliche Fairtrade-Produktpalette im Angebot, die man jederzeit zu den Öffnungszeiten dort erwerben kann. Verschiedene „faire Schokisorten“ gab es zum Verkosten und dazu schenkte die vhs fair gehandelten Kaffee aus.
Neben der Steuerungsgruppe waren es ein gutes Dutzend weitere Teilnehmende, die ganz unterschiedliche Facetten der lokalen Wirtschaft oder auch umweltbewussten und fairen Handelns repräsentierten – wie etwa traditionelles Handwerk, alternative Mobilität, landwirtschaftliche Direktvermarktung oder auch kreatives Upcycling.

ee-eching-fairtrade-2021

Viel Andrang an den Ständen des Fair-Trade- und Regionalmarktes, bei dem es viel für groß und klein, viel zu entdecken, zu kosten und auch zu kaufen gab.

Ein Schwerpunkt des Marktes war der Apfelernte auf Echings zahlreichen Streuobstwiesen gewidmet. Dort ist das Pflücken der Früchte (in haushaltsüblichen Mengen und für den Eigenbedarf) kostenlos. Kostenlos kredenzt wurden am Apfelstand Kuchen und Kleingebäck, Muffins, Blätterteigtaschen, Platzerl, Apfelschmalz, Gelees und Chutneys und nicht zu vergessen, Äpfel natur und frisch gepresster Apfelsaft konnten die Besucher kostenlos probieren und sogar beim Apfelquiz gewinnen. Die Rezepte gab’s als I-Tüpferl noch gratis und per QR-Code dazu. 

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü