Ein Friedenszeichen und eine tolle Spendenaktion zugleich: Grundschule an der Nelkenstraße erlöst 3000 Euro für die Aktion „Deutschland hilft“.

Kategorie: Schulen

Jetzt teilen:

Spendenaktion_Nelkenschule-Friedenssymbol1.jpg

Eine tolle Spendenaktion und ein Aufruf zum Frieden: Alle Kinder und das Kollegium der Grundschule an der Nelkenstraße – Gruppenbild auf dem Schulhof – mit großem Spendenscheck

Ein Zeichen für den Frieden zu setzen, etwas Gutes zu tun und den Menschen in der Ukraine zu helfen, dies alles kam nach den Faschingsferien im März in einer gelungenen Aktion der Grundschule an der Nelkenstraße zum Ausdruck, an der die ganze Schulfamilie beteiligt war. Im Kollegium entstand die Idee, mit allen 180 Schülern und den Lehrern das bekannte, kreisförmige Friedenszeichen auf dem Sportplatz nachzubilden. Besonders von oben sah das „Peace-Symbol“ sehr beeindruckend aus. Mittels einer Drohne wurde das bunte und aussagekräftige Kunstwerk fotografiert und aus dem Luftbild Hunderte von Buttons gefertigt, die vom Kollegium an die Kinder und ihre Familien verkauft wurden. Das Sammelergebnis übertraf die Erwartungen weit: die Friedens-Buttons erbrachten 3.000 Euro.

Spendenaktion_Nelkenschule-Friedenssymbol1.jpg

Werbung

Dieser tolle gemeinsame Erfolg sollte allen Schüler*innen sichtbar vor Augen geführt werden. Dazu versammelten sich am Vormittag des 25. März die Klassen und ihre Lehrerinnen nach Abschluss der Spendenaktion im Pausenhof. Als erstes wurde gemeinsam eines der neu erlernten Friedenslieder angestimmt, mit einem Text, mit dem auch Kinder wirklich etwas anfangen – und den sie durchaus auch auf sich beziehen können. Eine Strophe lautete: „Man braucht zum Frieden Liebe, natürlich auch Verstand, und wo es was zu helfen gibt, bestimmt auch jede Hand.“ Lehrerin Susanne Feldmeier machte es dann richtig spannend, bis sie die richtige Summe unter dem Jubel der kompletten versammelten Schülerschaft verraten hat. Sie begann bei der vierstelligen Zahl von hinten, also mit den „drei Nullen“ des Betrages, der vorne mit einer Drei endet – also stolzen 3000 Euro! Diese wurden mittlerweile an die „Aktion Deutschland Hilft“ (https://www.aktion-deutschland-hilft.de) überwiesen.

Werbung

Es vermittle ein „gutes Gefühl, was zu tun“ sagt Rektorin Martina Schröder. So tragen die vielen Gespräche im Unterricht ebenso wie die die Spendenaktion sicherlich auch dazu bei, die dramatischen und traumatischen Ereignisse des nahen Krieges in der Ukraine besser zu verkraften und zu verarbeiten – und das gilt für klein und groß: „Jeder kann helfen“ davon ist man in der Grundschule Nelkenstraße überzeugt.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

ee-eching-sanktmartin-2021

Echinger Sankt Martin trotz(t) Corona

Evangelische Kindertagesstätte Regenbogen Auch wenn die großen Martinsumzüge wegen der besorgniserregenden Corona-Inzidenz abgesagt werden mussten, so ließen es sich Echings…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü