lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Einblicke in und Werbung für die ehrenamtliche Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 18. Juni 2018

FFW Eching veranstaltet informativen Tag der offenen Tür
Die Feuerwehr Eching lud am Samstag, 16. Juni zu einem imposanten Tag der offenen Tür mit einem siebenstündigen nonstop-Programm in und ums Feuerwehrhaus an der Waagstraße ein. Kleine und große Leute konnten viele spannende und informative Eindrücke über die professionelle, ehrenamtliche Arbeit einer großen Stützpunktfeierwehr mitnehmen.

Bei der abwechslungsreichen, unterhaltsamen und familientauglichen Kombination aus verschiedenen Mitmach-Angeboten, Demonstrationen von Mann und Material, Ausstellungen oder auch einer Hausführung kamen die Besucher jeden Alters voll auf ihre Kosten. 


Als ausgezeichnete Gastgeber verstanden es die Echinger Feuerwehrmänner zudem, eine gemütliche Biergartenatmosphäre zu schaffen und mit einer leckeren Speise- und Getränkeauswahl dafür zu sorgen, dass die meisten Besucher auch gerne ein wenig länger blieben. Für den kleinen und großen Hunger und Durst hatte man die Auswahl zwischen dem opulenten Torten- und Kuchenbuffet, das von den freiwilligen Feuerwehrfrauen in ihrem Florianscafé betrieben wurde, und allerlei Grill und Brotzeit-Schmankerl einschließlich Steckerlfisch und des beliebten feurigen Feuerwehrburgers. Kühle Erfrischungen bei sommerlichen Temperaturen, auch als Kontrastprogramm zu den feurigen Löschübungen und deftigen Speisen, bot die Eis- und Getränkestation des Madlvereins „Wuide Herzen".
Trotz der einen oder anderen sommerlichen Parallelveranstaltung in der Gemeinde war das Interesse seitens der Bevölkerung groß. Wie auf einem Plakat zu lesen war, sind die Freiwilligen Feuerwehren für die Allgemeinheit unentgeltlich und 24 Stunden am Tag im Einsatz, um im Falle eines Falles zu schützen, retten, bergen und löschen. Und dazu gab es jede Menge Anschauungsmaterial und persönliche Auskünfte.  Bei geöffneten Türen durfte man beispielsweise die zur Wagenparade aufgefahrenen komplette „Fahrzeugflotte" in Augenschein nehmen. Schwindelfreie Besucher hatten von der ausgefahrenen Drehleiter aus einen tollen Aus- und Überblick aus knapp 30 luftigen Metern. Der eine oder andere Feuerwehrmann von morgen setzte sich schon mal probeweise hinters Steuer, cruiste mit dem feuerwehrroten Bobbycar durch den Hindernisparcours oder erwarb das Diplom des Juniorspritzmeisters beim Löschen eines brennenden Hauses an der Übungs-Atrappe. Mut und Geschicklichkeit waren beim Biertragerl-Klettern gefragt. Am höchsten hinauf schaffte es die 10jährige Anna mit dem Tagesrekord von 20 übereinander gestapelten Bierkästen.
Ein attraktives Unterhaltungsprogramm für den Nachwuchs ist sicher ein erster Schritt, um zukünftige Feuerwehrler zu begeistern, gerne auch Mädchen und Frauen. Wie Kommandant Stefan Maidl erläuterte, besteht nämlich ein ganz zentrales und überlebenswichtiges Anliegen in der Anwerbung engagierter und motivierter Feuerwehrkräfte. Und da bietet so ein Tag der offenen Tür einige Möglichkeiten, potentielle Interessenten anzusprechen und zu gewinnen. Derzeit hat die Echinger Feuerwehr 193 Mitglieder, darunter 90 Aktive. Was von letzteren bei ihrem Dienst für die Allgemeinheit, und damit für jeden einzelnen, so alles geleistet werden muss , wurde anhand einiger authentischer Szenarien aus dem weiten Feld der Rettungseinsätze demonstriert: eine spektakuläre Fettexplosion, über Tannenbaum- oder Wohnungsbrand bis zur technischen Hilfeleistung bei einem fingierten Auffahrunfall mit eingeklemmten Personen gehörten zu den anschaulichen Beispielen. Und es gehörte zur ungeschriebenen Dramaturgie des Tages ebenfalls dazu, dass während der Veranstaltung Kommandant Stefan Maidl und 11 Feuerwehrleute zu einem echten Einsatz zum Alten-und Servicezentrum ausrücken mussten, wo eine Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst hatte. Dort handelte es sich glücklicherweise um mehr Rauch beziehungsweise Dampf als Feuer – und der Rauchmelder in einer Küche hatte etwas empfindsam auf dampfende Töpfe und Pfannen reagiert.
FFW-Eching Offene-Tueren1
Riesige Stichflamme bei einer Fettexplosion, bei der man keinesfalls mit Wasser löschen darf.

FFW-Eching Offene-Tueren2
Probe für den Ernstfall – Rettung einer eingeklemmten Personen beim Verkehrsunfall

FFW-Eching Offene-Tueren11
Gar nicht so einfach! Freiwillige Probanden durften sich auch am Rettungsspreizer probieren
Offene-Tueren 12
Wasser marsch – erfrischende Löschübung für die Feuerwehrleute von morgen.

FFW-Werbung Platzl frei  Werbung in eigener Sache


Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok