lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Gemeinsam fröhlich: Ökumenisches Fest zum Reformationsjubiläum

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 05. Juli 2017

Ganz im Zeichen des Lutherzitats

„Ein Christ soll und muss ein fröhlicher Mensch sein"

stand das ökumenische Fest anlässlich des Reformationsjubiläums am 2. Juli 2017, ein viel beachtetes Lokalereignis, das es in dieser Form in Eching noch nicht gegeben hat.

Der gemeinsame Festtag für alle Bürger, der bezeichnenderweise im Bürgerhaus und auf dem Bürgerplatz begangen wurde, strahlte von Anfang an eine frohe Grundstimmung aus. Bewusst sei man aus der eigenen Magdalenenkirche in die Gemeinde hinaus gegangen, habe sich zu den Menschen hin bewegt, sagte der evangelische Pfarrer Markus Krusche, der den Festgottesdienst gemeinsam mit der katholischen Pfarrreferentin Maria Lutz gestaltete: „Wir wollen in den Mittelpunkt stellen, was uns verbindet" betonte Krusche:„Jesus Christus". Eigentlich „nur" inkognito mit dabei, der neue katholische Gemeindepfarrer von Sankt Andreas, Martin Guggenbiller, der aber gerne die Einladung annahm, sich erstmals der Echinger Öffentlichkeit vorzustellen. „Ich möchte einer sein, der Zeit und ein offenes Ohr hat" wandte er sich den vielen Gottesdienstbesuchern beider Konfessionen zu. Es gelte, sich gemeinsam auf den Weg zu machen, Türen zu öffnen, Brücken zu bauen und Hineinzuwirken in die Gesellschaft. Ebenfalls einen nachdenkenswerten Bogen von der Ökumene als gemeinsames Dach des christlichen Glaubens zum europäischen Haus und zur Offenheit auch zwischen den Weltreligionen schlug Bürgermeister Sebastian Thaler.
Musikalisch umrahmt wurde der Festgottesdienst von einem Ensemble des Musikvereins Sankt Andreas, das auch im Anschluss das Fest mit einem Bürgerplatz-Konzert bereicherte.
Ein reichlich bestücktes Kuchen- und Tortenbuffet, das Café-Team zählte 38 Gebäckspenden, Grillstation und bayrische Schmankerl, von Helfern aus beiden Kirchengemeinden organisiert und unterhalten, sorgten dafür, dass das leibliche Wohl nicht zu kurz kam. Dies alles – und noch einiges mehr- trug ganz erheblich zu längerer Verweildauer bei. Nicht zu vergessen das Wetter, das sich nicht ganz so schlecht entwickelte wie von den Metereologen verkündet worden war und längere Aufenthalte unter freiem Himmel ermöglichte. Zum Open-Air Programm zählte das Armbrust-Schießen für Kinder mit dem Verein Sherwood Forest. Als jonglierender (Nachwuchs)-Gaukler versetzte Tim Sonnemeyer große und kleine Zuschauer mächtig ins Staunen bei tollen artistischen Kunststücken mit Keulen, Bällen oder Diabolo. Zu einer Zeitreise ins Mittelalter lud eine Gruppe aus Freimann ein, die ein komplettes Zeltlager im Theatergarten aufgebaut hatte, mit einer offenen Feuerstelle, über der ein Kesselgulasch nach alter, überlieferter Rezeptur köchelte. Kleine Einblicke in das Handwerk vergangener Zeiten ließen sich beim Filzen von Armbändern und Herstellen von Geldbeuteln aus Leder gewinnen. Ebenfalls mittelalterlich und höfisch-elegant zelebrierte die Freisinger Gruppe von Barbara Hofmann in wunderschönen Kostümen alte Tänze – und lud zum Mitmachen ein.
Zum überdachten Programm zählte außerdem eine Bibelausstellung, eine für jedes Alter geeignete knifflige Echinger Reformations-Religions-Rallye und eine Kreativ-Station der KiTa Regenbogen, an der bunte Origami-Fische und ganz persönliche Schutzengel entstanden, die man selbstverständlich mitnehmen durfte.
Auf einer eigens aufgebauten dreiflügeligen Thesentür im Bürgerhausfoyer konnten die Echinger, ihre persönlichen Vorschläge und Wünsche zu den aktuellen (Glaubens)-Themen der heutigen Zeit festnageln: „Was wollen wir heute erneuern?" Auf einem der zahlreichen angeschlagenen Zettel fand sich auch folgender Text: „Ich wünsche mir mehr dieser gemeinsamen Gottesdienste" ...

 

Ein Gedankenaustausch zu den hier geäußerten „Echinger Thesen" findet am Donnerstag, 26. Oktober um 19:30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum statt.

 Für Sie berichtete Ulrike Wilms

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok