lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Mit Fantasie, Frohsinn und viel Schwung in den Fasching

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 16. Januar 2017

Heidechia-Prinzenpaar Jessica I und Stefan II

übernehmen die Regentschaft
Mit einem festlichen, fröhlichen und fantasievollen Schwarz-Weißball begann am Samstag, 14. Januar im ausverkauften Echinger Bürgerhaus die fünfte Jahreszeit. Dabei übernahm die Heidechia Eching/Neufahrn mit ihrem charmante Prinzenpaar Jessica I (Lehnert) und Stefan II (Feichtner) die Macht.

Das abwechslungsreiches Regierungs - pardon Showprogramm, das während der rauschenden Ballnacht seine mitreißende Premiere erleben durfte, heißt heuer „Ice- Wild- Hot – Heidechia meets Disney". Als Regierungssprecher oder auch Maskottchen fungiert jetzt eine Mickey Mouse.
Faschingserprobt und souverän führten in bewährter Doppelmoderation der beiden ehemaligen Prinzessinnen Claudia Steiger-Steininger und Carolin Pflügler durch den langen Abend und trugen dafür Sorge, dass auch das eher lustige als strenge Faschingsprotokoll exakt eingehalten wurde. Zum Herrscher-Wechsel tanzte das (noch) amtierende Prinzenpaar Pierre und Isabelle seinen letzten Walzer und wünschte den Nachfolgern „Viel Spaß beim Regieren."

 

Inthro2017 1Schluesseluebergabe Pflichtfoto

Damit auch alles seine närrische Richtigkeit hat, übergaben erstmals Echings Erster Bürgermeister Sebastian Thaler und Neufahrns Zweiter Bürgermeister Hans Mayer ihre goldenen Rathausschlüssel, die sie bei der Narrhalla in den allerbesten Händen wissen. Ganz offensichtlich von der Dichtkünsten seines bürgermeisterlichen Vorgängers Josef Riemensberger inspiriert, reimte Thaler eine imposante Reihe amtsrelevanter Tätigkeiten zusammen: Da ging es unter vielem anderen ums Diskutieren, Reformieren und Restaurieren, die IT zu modernisieren und Lob zu spendieren – und die Gäste staunten, über wie viele Verben auf die Endung „ieren" die deutsche Sprache verfügt. Der Neufahrner Amtskollege würdigte zwar in Prosa, aber keinesfalls prosaisch, sondern gleichermaßen galant die Narrhalla Heidechia wieder als „schönstes und attraktivstes Bindeglied zwischen unseren Gemeinden".
„Wir fiebern diesem Tag schon seit August entgegen" bekannte Prinz Stefan bei seiner Antrittsrede. Seine Prinzessin Jessica freute sich, dass heuer ihr Kindertraum, einmal Prinzessin zu sein, tatsächlich in Erfüllung geht, und sie dabei von Anfang an „der Prinz, und nicht der Frosch" begleitet hat. Ihre ersten persönlichen Narrhalla- Orden überreichten sie feierlich an die beiden Mamas.

Inthro2017 12Inthro2017 6

Und es ging noch ordentlich weiter. Gerda Schütze, Faschingsprinzessin anno 1962 (!) wurde für ihr stetes, ordentliches Zupacken, so Laudatorin Frauke Neumark, zum Ehrenmitglied ernannt. Den Sonderorden des „kleinen Mohren" erhielt Heidi Paulini-Lammet, langjährige Gardetänzerin, Prinzessin anno 2000, aktuell Choreografin und Trainerin. Der Freundin fürs Leben bescheinigten Jasmin und Lisa eine grenzenlose Vereinsliebe zur Heidechia, der sie „mit Haut und Haaren" verbunden sei.

Inthro2017 8
Und dann durften die beiden Hoheiten –endlich- zum romantischen Prinzenwalzer übers Parkett schweben. Einmal mehr gelang es der Heidechia von der Teenie-Garde der X-Quiteens über die große Garde bis zum Prinzenpaar, mit bunt-bewegten tänzerischen Fantasien die Gäste mit Pep, Power und Perfektion zum Staunen zu bringen.

Inthro2017 11

Vor der Kulisse bekannter Film- und Comic-Helden entfalteten sich spritzig-witzige Choreografien. Bei der abenteuerlich-märchenhafte Reise ins Disneykino gab es ein Wiederhören mit bekannten Filmmelodien und ein Wiedersehen mit Szenarien und Figuren aus Aladdin und Alice im Wunderland, der Eisprinzessin oder dem König der Löwen.

Beim festlich-fröhlichem Tanzvergnügen zur einladenden Live-Music der Band Tropical Rain gelang es das gemeinsame Motto „Heidechia – wir machen Spaß" umzuwandeln in „wir haben Spaß" – und dies auf die die tanzbegeisterten Gäste zu übertragen: Mittendrin: Sebastian Thaler und seine Frau.

 „Ein schöner Ball", so Marlen Thaler wörtlich: „Ich bin begeistert."


Weitere Termine für kleine und große Faschingsfans sind die beiden Kinderfaschingsbälle am 22.01. und 5.2. jeweils ab 14 Uhr, die „White-Night-Party am 18.2. ab 21 Uhr und der erstmals als Rosenmontagsparty veranstaltete Gardewettbewerb, Beginn 18.30 Uhr, allesamt im Echinger Bürgerhaus, bevor sich Fasching und Heidechia am 28.2. beim Kehraus in der Alten Halle in Neufahrn verabschieden.


 

Für Sie berichtete Ulrike Wilms

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok