lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Eine Premiere: Gelungener Fair-Trade-Markt auf dem Bürgerplatz:

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 07. September 2020

Eching auf dem Weg zur Fairtrade Kommune

„Global denken – lokal handeln" und auch „Fair statt mehr" hatten vhs und Gemeinde als doppeltes Motto für die Premiere ihres gemeinsam organisierten Fair-Trade-Marktes und Brunches am Samstag, 5. September ausgegeben.

Fair-Trade-Brunch Begrueßung

Bürgermeister Sebastian Thaler, vhs-Leiterin Doris Fähr und Wirtschaftsförderin Ines Stadler eröffneten den vielseitigen Markt im Theatergarten am Bürgerplatz. Die Aussteller nutzten die Chance, sich, ihre fairen Dienstleistungen, Angebote und Produkte – von der Bambussocke und hochwertiger Kinderbaumwollbekleidung über die Lederhose oder Bioseife bis zu Kürbissuppe und Mineralwasser zu präsentieren, untereinander und auch zu den Bürgern Kontakte zu knüpfen und sich zwanglos auszutauschen.
Es gab vielerlei Neues zu erfahren und zu entdecken. So arbeitet der „Pfabhof" von Josef und Magdlalena Kurz nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus und präsentierte die hierzulande noch eher selten angebauten Aronia- und Haskap-Beeren, beispielsweise in Form von Brotaufstrich und Likör. Exemplarisch zeigt Eiscafe Vaniglia auf, wie gut sich fair gehandelte Zutaten für Kaffee- und Schokoladeneis mit regionalen Produkten wie dem eigens kreierten Haskap-Eis vertragen. Auch die neue Bürgerhaus-Restauration „Pure Cuisine" kocht vorzugsweise mit regionalen und entsprechend saisonalen Produkten – und schenkt Tee und Kaffee aus fairem Handel aus. Beides und zusätzlich köstliche Schokoladen gab es am Gepa-Stand zu kaufen. Farbe und Bewegung steuerten die Mosaikwerkstatt und der Spinn- und Handarbeitstreff bei. Die beiden jungen Geschäftsinhaberinnen von Form & Spiel setzen bei ihrem Sortiment auf wertvolle Rohstoffe und Vermeidung von Plastik. Nur Gewinner gab es am Stand der vhs, bei dem alle nach abgeschlossener Markt-Rallye einmal am Glücksrad drehen durften. Auch das Weltspiel sorgte für eine interessante Mischung aus Spannung und Wissen.
Das Fazit war durchgängig positiv: Die kurzweilige Open-Air-Veranstaltung, so war zu hören, sie eine ausgezeichnete Werbung für den Fair-Trade-Gedanken – und die angestrebte Zertifizierung von Eching als Fair-Trade-Community gewesen.


Die teilnehmenden Akteure (in alphabetischer Reihenfolge):

Bamboo Passion, Bürgerhausrestauration Pure Cuisine, Echinger Mosaikwerkstatt, Echinger Spinn- und Handarbeitsgruppe, EIT Food und Health, FAIR Handelshaus Amperpettenbach (u.a. mit Gepa-Produkten), Form & Spiel, Getränkemarkt Echinger Getränkestadl, Lederhosenmanufaktur Ebenhöh, Bio-Landwirtschaftsbetrieb Pfabhof, Vaniglia-Eiscafe, Volkshochschule Eching



Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok