lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Burschenball brachte Bürgerhaus zum Beben

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 27. Februar 2020

Anlaufstelle für viele Faschingsbegeisterte war wie jedes Jahr der „Ball der bösen Buben", den der Burschenverein Eching am Faschingssamstag, 22.02.2020 ausrichtete. Die Live-Band CocoNuts brachte mit abwechslungsreichem Repertoire das Bürgerhaus zum Beben. Auch DJ Danny Vianello, der ab Mitternacht das Zepter übernahm, heizte der bunt gemischten Machkera auf Tanzfläche bis spät in die Nacht richtig ein. Für das närrische Lokalevent hatten sich die Gäste so richtig in Schale geworfen. An den beiden Bars hielten Wikinger und Barbaren ihre Gelage ab, wohingegen sich Guerilla-Kämpfer auf der Tanzfläche verschanzten. Und wer aufmerksam das Gewimmel betrachtete, konnte nicht nur einen „Walter" entdecken.
Beste Unterhaltung und Kurzweil steuerte die Narrhalla Nandlstadt bei, die mit Pyramiden und spektakulären Hebungen begeisterte. Auch die heimische Narrhalla Heidechia entführte das Publikum in das weit entfernte Westeros und bezauberte mit ihrem Programm „Dance of Thrones".

online-Burschenauftritt

Um Punkt Mitternacht, zur Geisterstunde, begeisterte die Burschengarde mit ihrem spektakulären Auftritt, gleichzeitig das mit Spannung erwartete Highlight der Veranstaltung. Nach vier monatigem Gardetraining entließ das dreiköpfige Trainerteam seine Burschen in den Urlaub. Schon bevor der Flug startete, war die Garde so „happy", dass sie gleich eine flotte Sohle aufs Parkett legte. Im Hotel angekommen, wurden sie jedoch vom Gast zum Pagen degradiert, was die Jungs aber nicht davon abhielt, die Damenwelt ins Hotelzimmer zu entführen. Nach getaner Arbeit war es für die Sunny-Boys dann Zeit für den Strand, ganz zur Freude der anwesenden „Senoritas". Auch Regen konnte der Stimmung der Tänzer keinen Abbruch tun und sogar eine leicht bekleidete Rihanna tanzte stilecht zu „Umbrella". Das fulminante Finale gipfelte in einer menschlicher Wippe und gewagten Hebungen zu „Take me Home tonight".

Servus Hanse und Manuela !
Nach vielen Jahren als ehemaliger Gardetänzer und langjähriger Moderator hängt Hanse Fischer, zwar nicht den Hut, aber sein Faschings-Sakko an den Nagel und verlässt mit seiner Frau Manuela, welche fester Bestandteil des Trainer- Dream Teams war, die Burschengarde. Der Burschenverein wünscht beiden eine schöne gardefreie Zeit und bedankt sich für die vielen gemeinsamen Stunden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok