lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

„Lasst uns froh und munter sein“ beim Dietersheimer Christkindlmarkt

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 04. Dezember 2019

Heimischer Budenzauber mit lauten und leise Tönen
Nicht alle Jahre, aber alle zwei Jahre wieder und das bereits seit 1978, findet zur Einstimmung in die Adventszeit der Dietersheimer Christkindlmarkt statt – unter der zupackenden Mitwirkung der Ortsvereine, einzelner Familien und des Kindergartens. Mit seinem vorweihnachtlichen Budenzauber lassen sich die zahlreichen Besucher, nicht nur aus dem Ort, sondern auch aus der Umgebung, gerne auf den Platz vor dem Bürgersaal locken, zumal wenn wie heuer, auch das Wetter mitspielt.

Aus den Worten von Bürgermeister Sebastian Thaler sprachen Bewunderung und Wertschätzung, als er am 30. November, dem Samstag des 1. Advent, zusammen mit Pater Marek offiziell das adventliche Lokalereignis eröffnete: „Es ist erstaunlich, was so ein kleiner Ort alles auf die Beine stellen kann!" sagte Thaler bei seiner Begrüßung der großen und kleinen Leute. Und letztere hatten eine wichtige und klangvolle Aufgabe übernommen.

 

christkindlmarkt-Dietersheim Masterfoto

Die Dietersheimer Kindergartenkinder und der Kinderchor der Echinger Musikschule trugen mit ihren hellen Stimmen einige Adventslieder vor.

christkindlmarkt-Dietersheim-Kinderchor

Besonders gut gefallen an der musikalischen Einstimmung konnten dann die gemeinsam gesungenen Volkslieder „Kling Glöckchen" und Lasst uns froh und munter sein." Letzteres durfte man durchaus als Aufforderung verstehen, die gerne befolgt wurde.

christkindlmarkt-Dietersheim Boellerschuetzenpremiere
Mit einem weithin hörbaren Kontrastprogramm, sprich einem besonderen Kracher brachte sich auch die neugegründete Böllerschützengemeinschaft der Dietersheimer Gemütlichen und dem Echinger Schützenverein in Stellung und zu Gehör und gab zum Beginn der staden Zeit einen lautstarken Startschuss ab.
Bereits am frühen Nachmittag ging es lebhaft zu rund um die gut 15 liebevoll dekorierten Stände. Köstliche Düfte durchzogen die Luft und machten Appetit auf die diversen Schmankerl: Punsch, Glühwein, Winter-Cocktails, Steaksemmel, Würstl, Waffeln und auch Maroni waren unter freiem Himmel geboten. Kaffee und köstliche Kuchen und Torten gab es im „Bürgersaal-Café". Das weihnachtliche Marktsortiment aus heimischen Werkstätten, Ateliers und Küchen umfasste dekorative Adventskränze, Gestecke und Baumbehang, Schmuck, Karten, Holzarbeiten, Selbstgenähtes, Gestricktes und Gehäkeltes, dazu Marmeladen, Eingewecktes und Platzerl. Auch auf der Suche nach einem besonderen, persönlichen Weihnachtsgeschenk konnte man fündig werden. Zur Auswahl standen beispielsweise Stofftiere, Kinderbekleidung, origineller Schmuck sowie passend zur Jahreszeit, Socken, Stulpen, Schals und Mützen, ... Und die berühmten „Dietersheimer Schafe (handgemacht), auch das eine oder andere schwarze war darunter, durften ebenso wenig fehlen wie die echten Viecherl im Stadel. Als weitere liebgewordene Attraktionen durften sich Kinder über das seit 12 Jahren aufgeführte Kasperltheater am Nachmittag, heuer unter dem Titel „Kasperl hilft dem Engerl" freuen und alle gemeinsam über das stimmungsvolle abendliche Krippenspiel bei einbrechender Dunkelheit.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok