lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Erfolge und Herausforderungen für das ASZ und seinen Trägerverein „Älter werden in Eching“

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 26. Juni 2019

Die 54 anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder des Vereins „Älter werden in Eching" verschafften bei der turnusmäßigen Neuwahl am 25. Juni Vorsitzender Gertrud Wucherpfennig und ihren beiden Stellvertreterinnen Sabine Palitzsch und Charlotte Pschierer mit einem überzeugenden Vertrauensvotum eine zweijährige Amtsverlängerung.
Das Quartett komplettiert Gert Fiedler als Nachfolger für den aus gesundheitlichen Gründen ausgeschiedenen Folker Wucholt.

 

Unterstützt wird die vierköpfige Führungscrew von 13 neu gewählten sowie weiteren berufenen Beisitzern* aus Vereinen und Institutionen, wie AWO, BRK, Kirchen, Nachbarschaftshilfe und vhs. Der Gesamtvorstand besteht damit aus Elisabeth Blum, Martina Dette, Else Dümer, Gudrun Edlinger, Elisabeth Egersdoerfer, Doris Fähr, Marianne Graetz, Heidrun Hammann, Harald Heitmann, Thomas Kellerbauer, Anette Martin, Henriette Mayer, Johann Mittenberger, Arndt Palitzsch, Barbara und Werner Schefold, Sibylle Schmidtchen, Sebastian Thaler, Peter und Ulrike Wilms.
Der Dank von Bürgermeister Sebastian Thaler und der Vereinsführung galt den engagierten Mitarbeitern im Verwaltungs- und Pflegebereich und den vielen Ehrenamtlichen, zugleich Rückgrat und Gesicht der wegweisenden Modelleinrichtung ASZ, die kürzlich ein sehr schönes Fest anlässlich des 30jährigen Bestehens feiern konnte.

Aelter-werden-in-Eching Versammlung
Sowohl Wucherpfennig als auch Geschäftsführerin Siglinde Lebich konstatieren in ihren Berichten regen Betrieb in allen Bereichen der Begegnungsstätte des ASZ Mehrgenerationenhauses mit 14779 Teilnahmen, sowie eine verstärkte Inanspruchnahme der mobilen Hilfsdienste und der Sozialstation. Deren Kapazität ist gegenwärtig mit insgesamt 52 Personen unterschiedlichen Pflegegrades gleichmäßig ausgelastet. Dauerproblem bleibt der Fachkräftemangel in der Region, heißt es dazu im Geschäftsbericht. Als unverzichtbar für ein Leben von Senioren und Behinderten mit größtmöglicher Selbständigkeit in den eigenen vier Wänden sind die ehrenamtlichen Helfer des Sozialen Hilfsdiensts: 2018 waren 93 Helfer in 152 Haushalten im Einsatz, um eine häusliche Grundversorgung sicherzustellen und leisteten dabei 8331 Stunden. Gestiegen ist ebenfalls der Beratungsbedarf rund um alle Fragen der Organisation, Pflege und Finanzierung des eigenen Alters oder das naher Angehöriger. Als einzige Einrichtung dieser Art im Landkreis bietet das ASZ als Anlaufstelle für Gemeindebürger diese kostenlose Dienstleistung vor Ort und verzeichnete2018 440 Anfragen.
Zwar zählt der überwiegende Anteil der Vereins- Mitglieder, nämlich 348 von 393, zur Generation 65+, doch insgesamt reicht die Altersspanne von 40-99 Jahren. Gleiches gilt auch für Besucher und Kunden – von der Ferienbetreuung für Grundschulkinder über das Reparaturcafé bis zum Tanztee.
Glatt durchgewunken wurde der Wirtschaftsplan für das laufende Haushaltsjahr mit einem Gesamtvolumen von knapp 1,9 Millionen Euro. Beim Blick in die Zukunft gibt es – trotz aufwändiger Immobilienverwaltung und erforderlich werdender Renovierungen im Gebäudebestand - erfreuliche Planungssicherheit, und das sogar im Doppelpack: so wird einerseits vom Ministerium die Dauerfinanzierung des bis dato immer wieder neu zu beantragenden Status als Mehrgenerationenhaus in Aussicht gestellt. Bereits beschlossene Sache ist die einstimmig vom Gemeinderat gebilligte Verlängerung der im nächsten Jahr endenden Pacht- und Übertragungsverträge des Trägervereins mit der Gemeinde um 10 Jahre, mit der Option, noch ein weiteres Jahrzehnt anzuhängen.

Aelter-werden-in-Eching Vorstand
Das neu gewählte Vorstandsquartett des Vereins „Älter werden in Eching" mit Sabine Palitzsch, 1. Vorsitzender Gertrud Wucherpfennig, Charlotte Pschierer und Gert Fiedler.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok