lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

60 Feuerwehrkräfte und Echinger Bürgermeister im Feuerwehrpraxis-Test

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 29. April 2019

Gute Resonanz für erstmals durchgeführte "Action Days"

bei der FFW Eching

Für 60 Feuerwehrleute aus ganz Bayern, ja sogar aus Baden Württemberg und Tirol, hielten die intensiven zweitägigen Praxisworkshops am 26. und 27. April bei der Freiwilligen Feuerwehr Eching, was der zupackende Name „Action Days" versprach: Erstmals machte ein Kompetenzteam des österreichischen Arbeits- und Funktionsbekleidungsherstellers Texport Station in Eching, um die motivierten Teilnehmer innovative und funktionelle Einsatzbekleidung und Geräte unter realen Bedingungen testen zu lassen und das Zusammenspiel von „Mann und Material" hautnah erlebbar zu machen.

Dazu hatten die Trainer und Referenten, allesamt versierte Feuerwehrkräfte, viele Tonnen „Reisegepäck" und insbesondere auch eine eigene Realbrandsimulationsanlage namens „Xenios" mitgebracht. 

Action-Days Masterbild2

Dies alles diente dazu, realistische Einsatz-Szenarien zu simulieren und dabei Situationen und ihr Gefährdungspotential für Gesundheit und Leben richtig einschätzen zu können.

Flankiert wurde der Praxisteil von einem theoretischen Symposium rund um Risiken, Nebenwirkungen, Schutz und Sicherheit im Feuerwehrwesen. Die Teilnehmer, unter anderem aus Greding, Fahrenzhausen, Regensburg, Neufahrn, Indersdorf, Tettnang, Vierkirchen und natürlich auch Aktive der FFW Eching, Dietersheim und Günzenhausen, wurden bei den Praxisworkshops in Kleingruppen durch die verschiedenen Stationen geführt und von einem versierten Trainer und aktiven Feuerwehrmann begleitet. Das Feedback der Teilnehmer ebenso wie der Beobachter, darunter Kommandant Stefan Maidl, Stellvertreter Georg Geil und Kreisbrandinspektor Helmut Schmid, war angesichts der Vielzahl der unterschiedlichen Erlebnis- und Erprobungsmöglichkeiten sehr positiv. Begeistert waren die Teilnehmer über die praxisnahen Erfahrungen, die Tipps und Tricks, die die Referenten und Trainer zu bieten hatten und nicht zuletzt den Blick über den eigenen Tellerrand und die Kontakte untereinander. Interessant und praxisrelevant beispielsweise gestaltete sich der Einsatz von Brustgurten anstelle der üblicherweise verwendeten Beckengurte. Bei diesem Testversuch wurde deutlich, dass der getestete Brustgurt den Einsatzkräften wesentlich mehr Stabilität und damit Sicherheit verschafft. Die Simulation eines Atemschutznotfalles und auch die vorgesellten Neuerungen beim Schlauch- und Strahlrohrmanagement waren ebenfalls von großer Praxisrelevanz. Und dies gilt nicht nur für die Teilnehmer: auch die Entwickler und Hersteller sind auf die permanenten Tests und das Feedback für eine stetige und ständige Optimierung der Hilfsmittel und Weiterentwicklung der Produkte angewiesen.
Unter den Testpersonen war auf eigenen, besonderen Wunsch auch Bürgermeister Sebastian Thaler, der sich für einen Durchlauf in besagtem, holzbefeuerten Brandcontainer in Atemschutzbekleidung eigens die obligatorische ärztliche Atemschutztauglichkeitsuntersuchung hat bescheinigen lassen. Gemeinsam mit Kommandant Stefan Maidl absolvierte Thaler den heißen Härtetest in Feuer, Rauch und Dampf. Neben wertvollen Erfahrungen über feuerfeste Schutzkleidung, Atemgeräte und Gefahren und körperliche Herausforderungen bei einem Brandeinsatz holte er sich dort auch einen Satz „heiße Ohren". Maidl ebenso wie Thaler zeigten sich sehr zufrieden mit Funktion, Bewegungsfreiheit und dem „Tragekomfort" der mehrschichtigen Texport-Brandschutzbekleidung im bis zu 400 Grad heißen Container. „Die ist um einiges leichter als unsere Bekleidung" lobte Maidl.

Action-Days Thaler Masterbild1

Bürgermeister Sebastian Thaler (rechts) und Kommandant Stefan Maidl (links) in hitzeresistenter Atemschutzbekleidung erweisen sich beim anstrengenden und schweißtreibenden Durchlauf in der Realbrandsimulationsanlage als „feuerfest".

 

Für Sie berichtete Ulrike Wilms

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok