lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

TSV Eching im Aufwind: Neuer Vorstand gefunden und Schulden unter Kontrolle

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 07. Februar 2017

In der Jahreshauptversammlung des TSV Eching am 2. Februar 2017, die nicht nur innerhalb des Vereins, sondern auch in der politischen Gemeinde auf großes Interesse gestoßen war – anwesend waren unter anderem alle drei Bürgermeister und einige Gemeinderäte - gab es auf der ganzen Linie positive Vorzeichen für den Fortbestand des Traditionsvereins, personell und finanziell. Das Wichtigste zuerst: Der seit gut vier Jahren in der Gemeinde ansässige 62jährige Rudolf Hauke konnte als Präsident gewonnen werden.

Der Neu-Echinger wurde von den über 100 anwesenden stimmberechtigten Vereinsmitgliedern einstimmig gewählt. An seiner Seite steht jetzt das langjährige TSV-Mitglied Gerhard Beer als Stellvertreter. Der neue 2. Vorsitzende spielte schon in den 80ern in der 1. Mannschaft und hat sich im Jugendbereich engagiert. Die weiteren Mitglieder der Führungsriege sind, wie schon in der Vergangenheit, als 3. Vorstand Bernhard Labermeier, Schatzmeister Wolfgang Nagl, Schriftführerin Anna-Lena Beer, Jugendleiter Patrick Mücke und Fußball-Abteilungsleiter Marcus Heiss. Weiter bestätigt als Ehrenrat wurden Gerhard Kytka, Winfried Klar und Michael Widhopf. Die Stellvertreter sind Hans Wieser und Willi Frömmel.
In seiner Doppelfunktion als kommissarischer Vorsitzender und Finanzminister präsentierte Nagl beim Kassenbericht „Nägel mit Köpfen": Der Schuldenstand betrug Ende letzten Jahres 111.000 Euro (nach einem Schuldenberg mit einem Höchststand von einer viertel Million Euro aus dem Jahr 2009!) und wurde durch eine Sondertilgung in den letzten Tagen ganz aktuell auf 91.000 Euro gesenkt. Dies gibt etwas Zeit, um wieder Luft zu holen. Durch eine Reihe von Maßnahmen konnte der Verein im letzten Jahr einen Rekordüberschuss von 48.000 Euro erwirtschaften. Grundlage dafür waren neben eisernem Sparen und sparsamem Wirtschaften auch eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge und das Erschließen neuer Einnahmequellen, etwa durch den monatlichen Flohmarkt am Echinger See. Nicht nur Nagl zeigte sich zufrieden mit dieser Entwicklung, sondern alle Anwesenden – und bekundeten dies durch lang anhaltenden Applaus. Allerdings wies der Finanzchef auch auf kommende Ausgaben hin, wie in diesem Jahr die neue Flutlichtanlage (110.00 Euro), langfristige Investitionen (2018 – 2020) in Höhe von 115.000 Euro für Platzsanierung, Bewässerung und Rasenmäher. Weiterhin stehen Renovierungen beim vereinseigenen Sportheim innen und außen mit ca. 105.000 Euro an. Dies ist auch als wichtiger Anreiz für die vakante Pächtersituation zu sehen. Im derzeit verwaisten Sportheim war unter anderem auch TSV-Mitglied und Gemeinderat Christoph Gürtner als Bedienung im Einsatz. Nagl zeigte sich zuversichtlich, mit Unterstützung der Gemeinde dieses „Ausgabenpaket" in den kommenden Jahren stemmen zu können. Kassenprüfer Georg Bartl zollte den Verantwortlichen höchsten Respekt und große Wertschätzung für das Geleistete: „Das ist schon die Arbeit eines Kleinunternehmers."
Stehende Ovationen gab es bei der Ehrung des Ehrenpräsidenten Willi Frömmel und des neuen Ehrenmitglieds Hans Wieser. Insgesamt wurden folgende Mitglieder geehrt:
Simon Kurz (70 Jahre Vereinszugehörigkeit), Willi Frömmel (50 Jahre Vereinszugehörigkeit), Peter Martin (60 Jahre Vereinszugehörigkeit und neues Ehrenmitglied), Herbert Holzer und Hans Wieser (Ehrenmitglied), Ludwig Niedermeier, Josef Riemensberger, Werner Schimanski, Christian Bayer, Oliver Berlepp, Florian Gerber, Bernhard Labermeier, Nils Myron Merkle (alle 25 Jahre Vereinszugehörigkeit), Jochen Steinbeißer, Volker Müller, Heinrich Berger, Max Felsner (alle 15 Jahre Vereinszugehörigkeit).
Die Personalie des neuen Präsidenten war bis zum Schluss ein streng gehütetes Geheimnis – und nichts sickerte in die Medien und die Öffentlichkeit durch. Entsprechend groß war auch die Spannung, wer denn wohl kandidieren würde. Hauke war als gebürtiger Augsburger bis 2015 viele Jahre in Hannover als Vorstand einer großen Krankenkasse tätig und lebt seit 2012 in Eching. „Ich habe mich in Eching verliebt und habe großes Interesse am TSV Eching. Hier sind viele tolle Menschen, viele packen an" so Hauke. Seine drei Prämissen sind:
1.) Finanzen in Ordnung halten;
2.) Strukturen und Abläufe modernisieren und
3.) Bild und Image des Vereins nach außen weiter verbessern.

 

 


Sportliches und Ehrenamtliches in Zahlen und Fakten
Der TSV Eching hat derzeit 620 Mitglieder mit einer Aufwärtstendenz von 85 Aus- gegenüber 98 Eintritten. 391 Mitglieder sind im Erwachsenenbereich und 239 in der Jugend eingebunden. Insgesamt hat der TSV 480 Punktspiele mit 22 Mannschaften (darunter eine Damenmannschaft) absolviert, ein Viertel im Erwachsenenbereich und drei Viertel im Jugendbereich (Jugend mit 16 Mannschaften im Spielbetrieb). Die Mitglieder leisteten 6160 ehrenamtliche Stunden für den Verein. Jugendleiter Patrick Mücke zeigte auf, warum der Jugendbereich im Landkreis und auch weit darüber hinaus einen extrem guten Ruf hat. Ende dieses Jahres gibt es 17 Jugendmannschaften, die von 40 Trainern, hauptsächlich ehrenamtlich betreut werden. Fussballchef Marcus Heiss skizzierte kurz die nicht ganz einfache Situation der 1. Mannschaft, die in den letzten Jahren immer wieder gegen den Abstieg in der Landesliga kämpft. Er zeigte sich optimistisch, den direkten Klassenerhalt zu schaffen.


 

TSV Eching Vorstand1 Masterbild

Der TSV-Vorstand (v.l.): Gerhard Beer (2. Vorstand), Rudolf Hauke (1. Vorstand), Patrick Mücke (Jugendleiter), Wolfgang Nagl (Schatzmeister), Bernhard Labermeier (3. Vorstand), Anna-Lena Beer (Schriftführer)

TSV Eching Ehrungen

Die Geehrten: (v.l.): Bernhard Labermeier (25 Jahre), Hans Wieser (Ehrenmitglied), Herbert Holzer (Ehrenmitglied), Volker Müller (15 Jahre), Jochen Steinbeißer (15 Jahre), Willi Frömmel (50 Jahre), Wolfgang Nagl (kom. Vorstand)


Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok