lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Spannend und sonnig: 3. Tennis-Landkreismeisterschaften des SCE zum Saisonausklang

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 13. Oktober 2016

Zum Ausklang der Freiluftsaison hat die die Tennisabteilung des SC Eching zum dritten Mal in Folge die jährlichen Landkreismeisterschaften im Tennis ausgetragen. 60 Tennisspielerinnen und Tennisspieler kämpften in vier Altersklassen um die Landkreiskrone. Besonderer Dank gilt der Freisinger Bank, der Sparkasse Freising sowie dem Landratsamt Freising, die das Turnier finanziell unterstützten. Während in den Jugend- und Seniorenklassen nur Spieler aus Vereinen des Landkreises spielberechtigt waren, wurden die Damen- und die Herrenkonkurrenz als offenes Turnier mit 350 EUR Preisgeld für die Sieger und Finalisten ausgespielt. Für die Verlierer der ersten Runde wurde in allen Altersklassen zudem eine Nebenrunde angeboten, sodass jeder Teilnehmer mindestens zwei Partien bestritt. Bei hervorragendem Tenniswetter lieferten sich die Akteure teils heiße Kämpfe, in denen oft nach Satzgleichstand der Match-Tiebreak bis 10 Punkte entscheiden musste. Lobend ist zu erwähnen, dass es auch in knappen Partien stets fair zuging und kein einziges Mal ein Schiedsrichter benötigt wurde.
Bei den Juniorinnen bis 16 Jahre mussten sich die vier Echingerinnen allesamt der neuen Landkreismeisterin Sophia Hick vom FC Mintraching geschlagen geben. Da in dieser Altersklasse nur fünf Spielerinnen am Turnier teilnahmen, spielte jede gegen jede. Im faktischen Endspiel unterlag Mia Bauknecht vom SC Eching denkbar knapp im Match-Tiebreak mit 6:1, 6:7 und 10:8. Auf den Plätzen drei bis fünf landeten Davida Schauer, Ella Bauknecht und Laura Borelly – alle vom SC Eching.
Auch bei den Senioren ab 40 Jahren ging der Titel nach Mintraching. Michael Gerhardt gewann das Turnier ohne Satzverlust und darf sich ab sofort Landkreismeister nennen. Im Finale setzte er sich mit 6:3 und 6:3 gegen den Echinger Kyriacos Fyrillas durch. Auf Platz drei landete Andreas Appel und die Nebenrunde gewann Javier Perez Martin, beide vom SC Eching.
In der Damen-Konkurrenz hatte sich der Grippe-Virus eingeschlichen und so kam es, dass von den anfangs 14 angemeldeten Teilnehmerinnen, drei zum Taschentuch statt zum Tennisschläger griffen. Die gesunden Damen zeigten dafür umso sehenswerteres Tennis und es gab einige Überraschungen. Manche Spielerinnen nahmen eine weite Anreise auf sich, da die Damen-Konkurrenz nicht auf den Landkreis begrenzt war. Die an Position 1 gesetzte Helen Spleis vom TC Ehingen (Donau) verlor direkt in ihrem ersten Spiel überraschend deutlich mit 6:1 und 6:0 gegen die 15-jährige Emily Hafner vom SV Seeon. Diese unterlag daraufhin in einem dreistündigen Halbfinal-Krimi der späteren Siegerin Christina Hamberger mit 6:2, 5:7 und 10:7. Grippebedingt zog Carina Vorwerk vom TC Dachau in der unteren Tableauhälfte mit nur einem Sieg direkt ins Finale ein. Das Endspiel entschied Hamberger mit 6:4 und 6:4 knapp aber souverän für sich. Auf dem dritten Platz landete Youngster Hafner und die Nebenrunde gewann Isabelle Schmidt aus Miesbach.
Auch in der mit 32 Teilnehmern vollbesetzten Herren-Konkurrenz entpuppten sich einige vermeidliche Außenseiter zu Geheimfavoriten. Der an Position 2 gesetzte Lokalmatador Julian Morgenroth strich bereits im Viertelfinale die Segel, unterlag dabei mit 6:0 und 6:2 jedoch keinem Geringeren als dem späteren Turniersieger Alexander Keppler vom TC GW Luitpoldpark München. Dieser setzte sich auch im Halbfinale souverän mit 6:1 und 6:0 gegen den Mintrachinger Harald Heilgemair durch. Im Finale wartete mit Stephan Weisang erneut ein Mintrachinger und gleichsam der Turnierfavorit. Weisang, der im Halbfinale Thomas Klein aus Unterhaching mit 6:0, 1:6 und 10:6 niederrang, war im Finale sichtlich erschöpft und von Krämpfen geplagt. So behielt am Ende der Überraschungs-Mann Keppler mit 7:5 und 6:4 die Oberhand und sicherte sich absolut verdient den Titel des Landkreismeisters sowie 150 EUR Preisgeld. Den dritten Platz teilten sich Thomas Klein und Harald Heilgemair. Sieger der Nebenrunde wurde sehr souverän der Neufahrner Sebastian Schuler.

Landkreismeister-Tennis2016 Masterfoto
Sieger, Finalisten und Nebenrunden-Sieger mit SCE-Vorstand Hans-Georg Appel (vorne, 2.v.l.) und Turnierleiter Sebastian Thaler (hinten links)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok