lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Echings Gemeinderat und 3. Bürgermeister Leon Eckert bewirbt sich als Bundestagskandidat für Bündnis 90/Die Grünen

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 01. September 2020

Der 25jährige Leon Eckert, Echinger Gemeinderat und seit den letzten Wahlen auch Kreisrat und Dritter Bürgermeister, ist der erste, der im anstehenden Bundestagswahlkampf Farbe bekennt. Als „Junggrüner" und Mitglied der Grünen Jugend bewirbt er sich für das Direktmandat im Wahlkreis Freising-Pfaffenhofen. Bei seiner Pressekonferenz im Echinger ASZ-Mehrgenerationenhaus am 27. August die man auch als Livestream verfolgen konnte, attestierte Grüne-Jugend-Kreisverstand Max Breu dem jungen Parteikollegen, dass er „in seiner zehnjährigen politischen Arbeit unter Beweis gestellt" habe, dass „er erfolgreich dicke Bretter bohren kann."
Eckert als gesetzter Spitzenkandidat auf der Liste der Grünen Jugend Bayerns gehandelt, die ihre Nominierungsveranstaltung im September angesetzt hat. Aufgrund der breit gefächerten Unterstützung, Eckert persönlich sprach von „vielfachem Rückenwind" bei den zahlreichen Gesprächen in den einzelnen Ortsverbänden, rechnet sich Nachwuchspolitiker Eckert gute Chancen aus, bei der anstehenden Aufstellungsversammlung des Wahlkreises 214 im Oktober oder November das Direktmandat zu erhalten.
Wie bei seiner persönlichen Vorstellung deutlich wurde, ist der 1995 in München geborene Bewerber hinsichtlich seines politischen Engagements ebenso engagiert wie erfahren: Seit knapp 10 Jahren gehört er der Partei Bündnis 90/ Die Grünen und der Grünen Jugend an. 2013 zählte er zu den Mitbegründern des Grünen-Ortsverbands in Eching und zog im Alter von 19 Jahre nach der Kommunalwahl 2014, damals noch als Schüler, zusammen mit Kollegin Siglinde Lebich als erste Vertretung der Grünen in den Echinger Gemeinderat ein. 2018 wurde er zum ehrenamtlichen Fahrradbeauftragten gewählt. Zudem war er von 2015 bis 2017 Mitglied im Landesvorstand der Grünen Jugend Bayern. Leon Eckert studierte Betriebswirtschaftslehre sowie Geschichte und Politikwissenschaft mit Bachelorabschluss und begann 2019 ein aufbauendes Masterstudium in Management und Technologie an der TUM. Seit dem vergangenen Jahr arbeitet er unter anderem als Kommunalreferent der Grünen in Bayern.

Leon-Eckert-Bewerbung-als-Bundestagskandidat
Den frühen Einstieg in einen aktiven Wahlkampf hat Eckert unter das Motto „Bereit machen für den Wechsel" gestellt. Bei den großen Strukturunterschieden in seinem teils städtisch, teils ländlich geprägten Stimmkreisbezirk steht bei ihm die Frage im Mittelpunkt, wie es gelingen kann, für alle Menschen gleichwertige Verhältnisse zu schaffen. Zentrale Wahlkampfinhalte sind die Themen Infrastruktur und öffentliche Daseinsvorsorge. Sein Credo fasst er dabei folgendermaßen zusammen: „Für Klimagerechtigkeit müssen wir unsere Mobilität neu denken und Strukturen schaffen, die allen Menschen ermöglicht, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen."


Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok