lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Alles klar in Dietersheim

Kategorie: Politik Veröffentlicht: 14. Oktober 2019

Bürgerversammlung verläuft entspannt und ohne große Diskussionen

Der Saal des Feuerwehrhauses war gut gefüllt, als Bürgermeister Sebastian Thaler am 9. Oktober zur Bürgerversammlung nach Dietersheim kam. Wie bereits am 19. September im Echinger Bürgerhaus informierte er auch in Dietersheim ausführlich über Zahlen, Daten und Fakten, über Bevölkerungsentwicklung, Kinderbetreuung, Entwicklung der Finanzen sowie Bauvorhaben (wir berichteten). Für jeden Besucher lag die kürzlich erstellte Broschüre mit allen relevanten Zahlen und Adressen bereit und so konnte man sich anhand der darin enthaltenen Informationen selber ein Bild von der Entwicklung Echings machen.

Hinsichtlich der Bauprojekte in Dietersheim konnte der Gemeindechef mitteilen, dass u. a. für das Baugebiet Dietersheim Anger der Bebauungsplan derzeit noch nicht beschlossen wurde. Im Bereich Dietersheim Süd-Ost/Am Mühlenweg sind 23 Doppelhaus- und 8 Einfamilienhausparzellen zu vergeben, die Vergaberichtlinien stehen inzwischen fest, in denen auf Ortsbezugs- und Sozialkriterien sowie Vermögen und Einkommen der Bewerber eingegangen wird. Thaler beklagte allerdings die hohen Grundstückspreise. „Der Plan ist beschlossen, aber ob das Sinn macht?“ Beim Preis von 800.000 Euro für eine Parzelle, „kann ich drauf zelten.“ so der Gemeindechef.

Ausführlich informierte er über verschiedene Verkehrsthemen in Eching und Dietersheim: Am S-Bahnhof werden in absehbarer Zeit etwa 700 neue Fahrradständer aufgestellt. Außerdem gibt es dort einen weiteren PKW-Parkplatz mit 80 Stellplätzen, der ab Mitte November benutzbar sein wird. Für die Neugestaltung der Kreuzung Untere Hauptstraße wurde eine Machbarkeitsstudie durchgeführt mit dem Ergebnis, dass sich eine Umbaumaßnahme positiv auf die Verkehrssituation auswirken würde. Aufgrund anderer anstehender Projekte wäre die Neugestaltung jedoch frühestens 2022 realisierbar.

dietersheim bv2019 1

Volles Haus bei der Bürgerversammlung in Dietersheim

Zufrieden zeigte er sich über die Sanierung der Echinger Straße in Dietersheim, „ es hat zwar etwas länger gedauert, aber nun wurde sie erfolgreich abgeschlossen.“

Die Ortsumfahrung Dietersheim durch die Verlegung der ehemaligen B11wird von den Gemeinden Garching und Eching gemeinsam geplant. Hier zeichnet sich positiv ab, dass sich die TUM finanziell an der Erstellung einer Machbarkeitsstudie beteiligen wird, evtl. kann die Studie sogar direkt von der TUM durchgeführt werden.

Die Gemeinde Eching ist seit kurzem Mitglied in der AGFK (Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen). Dazu gibt es die erfreuliche Neuigkeit, dass der Radweg von Eching nach Garching nun fertiggestellt und benutzbar ist. Nach Günzenhausen kann man jetzt, zumindest auf einem Teilstück, bei Dunkelheit auf dem beleuchteten Radweg fahren, denn hier wurden neue Lampen mit Bewegungsmeldern aufgestellt, die sich mittlerweile gut bewährt haben. Einer Erweiterung der Beleuchtung bzw. die Ausstattung z.B. des Mühlenwegs in Dietersheim stehen jedoch die hohen Kosten entgegen.

Ein aktuelles Thema ist auch die Feinstaubmessung. Die NordAllianz installiert derzeit 35 Sensoren zur Messung der lokalen Luftqualität. Neben zwei Sensoren in Eching und einem in Günzenhausen gibt es inzwischen auch einen Sensor in Dietersheim.

Eine wichtige Information gab es zur anstehenden Wahl im März 2020. Der Antrag auf Zusammenlegung von Bürgermeister- und Kommunalwahlwahl wurde inzwischen vom Gemeinderat positiv entschieden, so dass beide Wahlen nun an einem Termin stattfinden können.

Mit verschiedenen Detailfragen an den Bürgermeister zu örtlichen Verkehrsproblemen ging eine entspannte Bürgerversammlung ohne große Diskussionen zu Ende. Bürgerinnen und Bürger konnten sich anschließend noch an der Abstimmung für den Bürgerhaushalt 2019 beteiligen. Mit je drei Punkten pro Person durfte man nach eingehendem Studium der einzelnen Anregungen für einen oder mehrere Vorschläge stimmen.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok