lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Männergesangverein Harmonie unter neuer Vereinsführung

Kategorie: Kultur Veröffentlicht: 02. Februar 2014

Gerhard Sonntag löst Franz Wittmann als 1. Vorsitzenden ab

(Text/Foto: wi) – Eine Wachablösung und vorsichtige Verjüngung hat sich bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Harmonie vollzogen. Bei der von Bürgermeister Josef Riemensberger versiert und per Akklamation durchgeführten Neuwahl wurde dem neuen Vereinsvorsitzenden Gerhard Sonntag von den über 50 Anwesenden ein einstimmiges Vertrauensvotum ausgesprochen. Damit erhielt der 69jährige bisherige Schatzmeister als Nachfolger des 78jährigen Franz Wittmann eine ehrenamtliche Beförderung – und steht (zunächst einmal) für die kommenden zwei Jahre an der Spitze des über 90jährigen Traditionsvereins mit seinen gegenwärtig 96 Mitgliedern.

Wie schon zu Beginn seiner insgesamt vierten Amtsperiode mitgeteilt, wollte Wittmann als Vereins-Chef nicht mehr kandidieren. Da sich aber nach dem Ausscheiden von Vize Franz Wagner keiner für den vakanten Stellvertreterposten finden ließ, ließ er sich dazu überreden, den Posten als zweiter Vorsitzender wahrzunehmen. Als einziger Vorstands-Neuling verjüngt der 42jährige Klaus Peter Käsemann die fünfköpfige Mannschaft, der weiterhin Schriftführer Herbert Gruber und Notenwart Gerhard Trat angehören. Ebenfalls im Amt bleiben die beiden Revisoren Dietmar Niedermüller und Raimund Reiss. Echings Gemeindeoberhaupt lobte nach getaner Arbeit die Harmonie als „aktiven Verein" und „angenehme Institution", die aus eigener Kraft ihr kulturelles, musikalisches Programm bestreite und zudem auch gesellige Akzente setze. „Macht's weiter so" – war gleichzeitig Appell und Ansporn.

Letztmalig war es dem scheidenden Vorstand vorbehalten, den anschaulichen Bericht über den Verlauf und natürlich die Höhepunkte des vergangenen Geschäftsjahres Revue passieren zu lassen. Dieses stand besonders im Zeichen des 90jährigen Vereinsjubiläums. Insbesondere der mehrtägige „Geburtstags-Ausflug" Anfang September ins Trentino und das Jubiläumskonzert werden im Gedächtnis haften bleiben. Nachgeholt wurden zwei Ehrungen: Gerda Reiss für 20 Jahre Vereinstreue als Fördermitglied, und Sigi Öxner für 10 Jahre als Sänger. Bei vier Todesfällen und fünf Neueintritten, darunter auch personelle Chorverstärkung durch zwei aktive Sänger, bleibt der Mitgliederstand nahezu unverändert. Insgesamt verfügt der Chor über 29 Stimmen. So bleibt die nicht allzu üppige gesangliche Personaldecke neben der Suche nach einem Nachfolger für den bewährten und beliebten Chorleiter Fritz Kreuzeder das wichtigste Zukunftsthema im Traditionsverein: „Wir brauchen Nachwuchs" so der neue Vereinschef Sonntag wörtlich. Ziel ist auch, den Altersschnitt von zirka 70 Jahren „runterzubringen". So denkt der neue Vorsitzende über modernere Strukturen und neues Liedgut nach, auch wenn man sich beim Repertoire treu bleiben wolle: „Wir sind kein singender Stammtisch" meldet er seine Qualitätsansprüche an. Wer also gut und gerne singt und auch ein geselliges Miteinander schätzt, ist in den Reihen des Männergesangsvereins Harmonie hochwillkommen! Die Chorproben finden immer Donnerstagabend in der Vereinsgaststätte Huberwirt statt.

Und nach den vielen Worten folgte am Ende der Wahlversammlung dann auch selbstverständlich wieder der Gesang: im guten Einklang wurde das Vereinslied über die „Harmonie" angestimmt: „Harmonie in Lied und Leben hält uns vereint" heißt es da zutreffend.

JHV MGV Harmonie Neuwahl

Die neu gewählten und ein wenig „verjüngten" Mannen der Harmonie: Im Bild sind zu sehen von links: 2. Vorsitzender Franz Wittmann, Kassier Klaus Peter Käsemann, 1. Vorsitzender Gerhard Sonntag, Schriftführer Herbert Gruber und Notenwart Gerhard Trat.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok