lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Kindermitmachzirkus Echolino begeistert mit sensationeller Galavorstellung

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 10. September 2018

Ein Höhepunkt im Kinderferienprogramm der Gemeinde unter Federführung des Jugendzentrums ist unbestritten der Kinderzirkus Echolino – und das seit vielen Jahren. Wenn man so will, ist der einwöchige Zirkuswork-Shop heuer bei seiner 18. Auflage volljährig geworden!

Echolino18 Zelt
Wie das erlauchte Publikum bei der tollen, bunten Zirkusgala am Samstagnachmittag des 8. September unschwer erkennen konnte, hat der fantasievolle Mitmachzirkus über die vielen Jahre nichts von seiner Faszination verloren. 80 Echinger Schulkinder präsentierten mit einer spürbaren und sehenswerten Mischung aus Mut, Freude und Können ein wundervolles Programm unter der Zirkuskuppel. Ausschlaggebend für die nicht nachlassende Zirkusbegeisterung ist vor allem die Tatsache, dass das Echolino-Projekt stets in Zusammenarbeit mit dem realen Zirkus Roberto erfolgt. Bei ihrem spannenden Zirkus -Abenteuer unter Anleitung echter Profi-Artisten und Zirkuskünstler können die Echolino-Kids so auch einen lebensechten Eindruck vom Leben der vielköpfigen Artistenfamilie Frank gewinnen, bei der vier Generationen an Bord sind beim gemeinsamen Zirkusunternehmen.
Das Sagen in der Manege und auch drumherum hat Zirkusdirektor Rene Frank: „Seid stolz auf eure Kinder!" forderte er die Zuschauer auf den dicht besetzten Rängen auf. Völlig zur Recht erhielten die „Stars in der Manege" von Mamas und Papas, Omas, Opas Geschwistern und Freunden und auch stellvertretendem Bürgermeister Thomas Kellerbauer den verdienten, tosenden Applaus. Was hatten die Nachwuchsartisten nicht alles in nur einer Woche in den verschiedenen „Zirkusfächern" erlernt! Auf Einrad und Stelzen, bei Jonglagen, bei Trampolin- oder Bodenakrobatik oder auch in luftigen Höhen am Arialring, Trapez, oder Vertikalseil zeigen sie ihre Talente. Clowns und Zauberer durften selbstverständlich auch nicht fehlen.

 

Echolino18 Clowns

Insgesamt 18 verschiedene Zirkusnummern hatten die Mädchen und Jungen einstudiert, die gekonnt und mit choreografisch-tänzerischen Elementen in Szene gesetzt wurden.
„Da muss man sich jedes Jahr etwas Neues einfallen lassen", erläuterte der Zirkus-Chef. Eingebettet in eine Rahmenhandlung zum Thema „Videospiele" waren die einzelnen Auftritte als Level deklariert. In entsprechenden Masken und Kostümen, versehen mit der passenden dramatischen oder lustigen Melodie, gab es unter anderem Anspielungen an die Angry Birds, Candy Crash, Tetris oder Tombraider. In Level neun war dann Pause für alle.

Echolino18 Pause1

Diese wurde durch Zuckerwatte, Eis oder Erfrischungsgetränke versüßt. Und dann ging es nonstop weiter – bis zum großen Finale.

Echolino18 Finale2

Dabei tobten sich alle Artisten im Zirkusrund noch einmal so richtig aus – bei Makarena und auch dem bekannten „Fliegerlied", in dem es zutreffend heißt: „So a schöner Tag".

Wer einmal echte Zirkusluft geschnuppert hat, der bleibt gerne dabei. Dies gilt auch für die 13köpfige jugendliche Helfercrew, von denen die meisten eine „Kinderzirkus-Vergangenheit" haben. Im kommenden Jahr soll natürlich wieder ein neues Echolino-Kapitel dieser langen Erfolgsgeschichte geschrieben werden. Als besonderes I-Tüpfelchen plant Zirkusdirektor Rene eine besondere Lehrstunde - für die großen Leute: Sollen doch auch die Eltern einmal am eigenen Leib erfahren, was ihre Kinder so leisten auf und über der Manege, ...

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok