lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Button 584x80 Download MVV Umleitung S1

Max und Moritz, Echings erste Großtagesbetreuungsstelle, feiert 10. Geburtstag

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 06. Juni 2018

Der 2. Juni 2008 ist Renate Sterzer und Kim Pohlers als der Tag im Gedächtnis geblieben, an dem ihr erfolgreiches, kleines Zwei-Personen-Unternehmen an den Start ging. Die beiden Echinger Tagesmütter haben die erste Großbetreuungs-Einrichtung im Echinger Gemeindegebiet ins Leben gerufen und „Max und Moritz" getauft. Aus Anlass dieses 10. „Kindergeburtstags" haben die beiden Pionierinnen kürzlich zu einem Tag der offenen Tür in ihre Wirkungsstätte ein. Dies war nicht nur eine gute Gelegenheit für ehemalige Eltern und Kinder, den Kontakt nicht abreißen zu lassen, sondern auch für zukünftige Interessenten, sich einen Eindruck von den familiären und kindgerechten Räumlichkeiten und den Betreuungsmöglichkeiten durch qualifizierte Tagesmütter zu machen
Diesen mutigen Schritt in die Selbständigkeit, damals wie heute unterstützt durch das Tagesmütterprojekt, zunächst unter dem Dach der Nachbarschaftshilfe, jetzt durch den Trägervereins „Kind im Fokus" e.V., haben Sterzer, 54 Jahre und Mutter dreier mittlerweile erwachsener Kinder und Pohlers, 48 Jahre, zweifache Mutter und auch schon Oma niemals bereut. Als Tagesmutter angefangen haben sie in den eigenen vier Wänden. Doch dann reifte der Beschluss, extern und als Team zusammenzuarbeiten. „Um nichts in der Welt würde ich tauschen wollen" sagt Renate Sterzer.
Die Frauen bezogen die ehemaligen, großzügigen Räume des Familienzentrums e.V., wo sie auf eigene Rechnung und mit viel Eigenleistung auf rund 100 Quadratmetern ein freundliches Zuhause für ihre Schützlinge geschaffen haben.

Max-und-Moritz Essen1Max-und-Moritz Essen2

Max-und-Moritz Spielen

Gegenwärtig betreuen sie acht Kleinkinder im Alter von ein bis knapp drei Jahre. Über 50 Mädchen und Buben sind es auf jeden Fall, die in einem Jahrzehnt bei „Max und Moritz" an bis zu fünf Tagen in der Woche miteinander gespielt, gegessen und geschlafen haben, je nach dem individuellen Bedarf ihrer Eltern. Insbesondere die flexiblen Betreuungszeiten in Verbindung mit der persönlichen und familiennahen Betreuungsform mit festen Bezugspersonen und in kleinen Gruppen sind ausschlaggebend für die Entscheidung, Baby oder Kleinkind einer ausgebildeten, liebevollen Tagesmutter anzuvertrauen.

Das Echinger Tagesmütterprojekt „Kind im Fokus" e.V. beschäftigt im Gemeindegebiet insgesamt elf qualifizierte Tagesmütter, die allesamt das Bundeszertifikat erworben haben. Ihr „Arbeitsplatz befindet sind bei geeigneten Räumlichkeiten in den eigenen vier Wände oder in einer der drei Großbetreuungseinrichtungen, neben Max und Moritz das Spatzennest oder die Pusteblume. Damit wird rund 50 Familien oder Alleinerziehenden ein maßgeschneiderter Betreuungsplatz geboten, dessen Gebühren nach dem benötigten Stundenkontingent gestaffelt ist. Die Nachfrage nach Tagesmüttern bez. Tagesvätern ist unvermindert groß und neue Interessenten wären hochwillkommen. Wer sich für eine Qualifizierung interessiert, ist herzlich eingeladen, an einer Informationsveranstaltung im Amt für Jugend und Familie im Landratsamt Freising, Vimystraße 32 (blaues Haus) von 9 bis zirka 11 Uhr teilzunehmen, die Termine: 5. Juli und 2. August. Weitere Infos auch unter: http://www.kind-im-fokus.de

Max-und-Moritz Masterfoto

Viel Platz zum Spielen und Toben gibt es bei Renate Sterzer und Kim Pohlers in ihrer Großtagespflegestelle „Max und Moritz" – und das schon seit 10 Jahren.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok