lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Echinger Weltkindertag lässt keine Langeweile aufkommen

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 22. September 2016

Auch bei Dauerregen einen Besuch wert
Das Beste aus einem völlig verregneten Herbstsonntag machten die Veranstalter des Echinger Weltkindertages am 18. September2016. Das rechte Wiesn-Wetter wollte sich dort ebenso wenig einstellen wie auf dem Münchner Oktoberfest.

Unter Federführung des Jugendzentrums hatten sich ein gutes Dutzend Vereine und Institutionen aus der sehr viel Mühe gegeben, um kleinen und auch großen Leuten Spiel, Spaß und Abwechslung zu bieten. Und diese genossen sichtlich das bunte Treiben, das sich nun weitestgehend auf die Räume des JUZ konzentrierte.

 

Weltkindertag2016 1Weltkindertag2016 3

 

Lediglich die Bücherei mit ihrem beliebten Bücherflohmarkt unter dem offenen Vordach und die Bürger für Eching, die an ihrer umlagerten Feuerstelle beim Stockbrotrösten unter freiem Himmel ausharrten, trotzten tapfer dem Dauerregen.

Einige der geplanten Aktivitäten mussten bei der Schmuddelwetter-Variante freilich ins Wasser fallen, im wahrsten Sinne des Wortes. Die eigens aufgebauten Buden im weitläufigen Freizeitgelände blieben verwaist. Ein wenig „verwaist" war auch Pastoralreferentin Maria Lutz bei der kindgerechten, ökumenischen Einstimmung auf der JUZ-Bühne, nachdem der evangelische Pfarrer Markus Krusche krank geworden war.
Naturgemäß oder auch notgedrungen lag heuer der Schwerpunkt weniger auf sportlich-bewegten, denn auf kreativen, kulinarischen und musikalischen Angeboten. So gab es für die freiwilligen Helfer bei der Getränke-Ausgabe und am Hotdog-Stand, letzterer wie immer von IKEA gesponsert, und am Konditoren – und Kaffeestand des katholischen Frauenbundes alle Hände voll zu tun. Erfindungsreich zeigte sich die CSU – und verwandelte ihre eigens gebaute Minigolf-Station in eine In-door-Murmelbahn, bei der die bunten Bälle über eine schiefe Ebene per Hand „eingelocht" werden mussten. Auf die Gestaltung von allerlei farbenfrohen Kunstwerken, dazu zählten auch geschminkte Kindergesichter und glitzernde Tattoos, hatten sich die Kindertagesstätten Sankt Andreas, Wunderland, Regenbogen und das Familienzentrum spezialisiert. Als Erinnerung zum Mitnehmen entstanden unter anderem Papierblumen und bestickte Herzerl. Die Grünen boten die farbige Gestaltung von Stoffbeuteln in Airbrush-Technik an. Der SPD-Ortsverein hatte eine Kekswerkstatt eingerichtet mit ebenso bunten wie süßen Zutaten zum Selbstverzieren, zum Hineinbeißen eigentlich viel zu schade. Mit von der Partie waren auch die Freie Evangelische Kirche und die Volkshochschule. Instrumente einmal probeweise zu spielen, etwa einer Klarinette oder Trompete einen richtigen Ton zu entlocken, konnten interessierte Mädchen und Jungen am Stand des Musikvereins Sankt Andreas.

Weltkindertag2016 5

Viel Applaus erhielten der rote und orange Kinderchor der Musikschule unter Leitung von Katrin Masius, die sogar ein afrikanisches und ein finnisches Lied vortrugen und ihr Auditorium dabei zum Mitsingen und –Klatschen einluden.
Auch dank der Zuckerwatte-Station der CSU und der Popcorn-Maschine des Dietersheimer Kindergartens Löwenzahn roch es original wie auf dem Oktoberfest. In Eching freilich ging es viel gemütlicher zu – und die Leckereien und Attraktionen waren auch deutlich billiger oder sogar kostenlos, ...


Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok