lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Stimmungsvolle Martinsumzüge

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 16. November 2015

„Trag dein Licht aus unserem Haus in die dunkle Welt hinaus."
Ein leuchtender Termin im Jahreskalender der Echinger Kindergärten sind die traditionellen Martinsumzüge. Der schöne Brauch der Laternenumzüge, häufig von einem reitenden Sankt Martin begleitet, geht auf den Heiligen Martin von Tours zurück (gestorben 397 n. Chr.), dessen Namensfest seit vielen Jahrhunderten am 11. November begangen wird.
Der Legende nach war Martin ein berittener, römischer Soldat, der bei eisigem Wetter Erbarmen mit einem frierenden Bettler zeigte und ihm die Hälfte seines Mantels schenkte. Gerade auch in heutigen Zeiten hat die Botschaft christlicher Nächstenliebe, wie sie in der Geschichte des Heiligen Martin zum Ausdruck kommt, nichts von ihrer Aktualität verloren. Angesichts der großen Zahl der Flüchtlinge ist sie wie kaum ein anderes Beispiel dafür geeignet, eindringlich vor Augen zu führen, wie „Barmherzigkeit " und „Hilfsbereitschaft" funktionieren kann – jetzt.

Am frühen Abend des 12. November war es für die 90 Kinder der Evangelischen KiTa Regenbogen so weit: Gemeinsam mit ihren selbstgebastelten, bunt strahlenden Laternen kamen sie in Begleitung ihrer Eltern, Großeltern und auch Geschwistern im Freizeitgelände zum Laternen-Umzug zusammen. Zur Einstimmung wurden die zuvor fleißig geübten Lieder, wie „Kleines Mädchen, kleiner Mann, zünde deine Lampe an". „Trag dein Licht aus unserem Haus in die dunkle Welt hinaus." angestimmt. Dann ging es los. Wohl über 300 kleine und große Leute gingen mit den Kerzenlicht-Laternen in dunklen Abend hinein, wobei ihr Weg mit unzähligen Lichter-Zeichen markiert war. Gemeinsames Ziel war das zwischenzeitlich entzündete St. Martins-Feuer, wo noch einmal kräftig gemeinsam gesungen und das Gedicht zum Heiligen Martin aufgesagt wurde. Wie immer haben die Kinder im Vorfeld kleine Gänse gebacken, die an alle verteilt wurden. Dabei gab es Glühwein für die Großen und Punsch für die Kleinen, die der Elternbeirat ausgab. Es war ein milder November-Abend, der zu gemeinsamen Gesprächen und Zusammensein einlud, was nach dem offiziellen Teil noch lange genutzt wurde. Nicht nur die Kinder, auch die Eltern und Angehörigen, sowie das KiTa-Team fanden den diesjährigen St. Martins-Umzug „einfach schön".

 

Martinsfest Regenbogen1 Masterfoto

Eine besondere Faszination stellt immer das knisternde Martinsfeuer dar, um das sich große und kleine Leute versammeln.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok