lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Günzenhauser Ministranten beweisen Zielsicherheit beim Gaudischießen

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 06. November 2015

Nach der Messe am letzten Sonntag im Oktober wurde es sportlich: Knapp 30 Ministranten trafen sich zum Gaudi-Schießen im Schützenheim – und dort mit erstaunlich guten Ergebnissen auf die Zielscheibe. Doch der Reihe nach: Mesner Martin Wildgruber übernahm die Begrüßung der überwiegend ungeübten Schützen-Neulinge. Sodann wurden zwei Ministranten -Mannschaften gebildet, die per Losentscheid als Mannschaftsführer Pfarrer Professor Andreas Wollbold und den Günzenhauser Mesner zugeteilt bekamen. Erfahrene Schützenmitglieder wiesen die Jugendlichen, die „aufliegend" auf Pistolenscheiben schießen durften, in die Kunst des Schützensports ein. Nach unzähligen Probeschüssen, auch einige Löcher in der Wand neben den Schützenscheiben wurden erzielt, musste jeder Ministrant fünf Wertungsschüsse abgeben. Die meisten erreichten mit über 40 von 50 möglichen Ringen ein erstaunlich gutes Ergebnis.
Und richtig spannend war es auch: Nach 24 Schützen stand es 361 zu 362 Ringe – so musste die Entscheidung durch die vier aktiven Schützen unter den Minis, die bei den Weinbergschützen aktiv sind, und durch das Duell zwischen Pfarrer und Mesner fallen.
Professor Andreas Wollbold erzielte starke 44 Ringe und siegte damit im direkten Duell knapp gegen gegen Martin Wildgruber mit 43 Ringen. Die Pfarrer-Mannschaft siegte schließlich mit 509 Ringen gegen das Mesner-Team mit 504 Ringen.

Gaudi-Schießen2
Schützenmeister Helmut Schmidt ließ es sich nicht nehmen, persönlich die Siegerehrung durchzuführen und überreichte den Siegerpokal. Der Pokal für den allerbesten Schuss ging an Marina Riedmeir. Nach so viel sportlicher Gaudi ist es allen Beteiligten ein großes Bedürfnis, dem gastgebenden Schützenverein Weinberg Günzenhausen einen herzlichen Dank für die Beherbergung zu entrichten – inklusive freundlicher Trainingseinheit und Verpflegung.

Gaudi-Schießen1

Beim Gaudi-Schießen der Günzenhauser Ministranten konnte die Mannschaft von Pfarrer Andreas Wollbold sich den Pokal gegen das Mesner-Team erschießen. 

 

Für Sie berichtete Ulrike Wilms - Fotos: Wildgruber

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok