lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Erfolgsjahrgang 2015 der Imma-Mack-Realschule feiert „Etappensieg“ im Bürgerhaus

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 10. August 2015

Mit dem Zeugnis der Mittleren Reife dürfen sich die Entlass-Schüler der Imma-Mack-Realschule – zusammen mit Eltern und Lehrern, über das Erreichen dieses wichtigen Etappenzieles freuen. Insgesamt 159 Absolventen können sich nun, nach 10 Schuljahren und gut gerüstet, auf einen neuen spannenden Lebensabschnitt begeben.

Groß und schön gefeiert wurde im dieser denkwürdige Anlass im Echinger Bürgerhaus, umrahmt von Musik und vielen guten Worten, – in Anwesenheit von Lehrern, Familien und zahlreichen Ehrengästen. Nacheinander betraten die jungen Erwachsenen, die meisten in festlicher Garderobe, darunter auch etliche in Tracht, klassenweise die Bühne – und erhielten die begehrte „Eintrittskarte" ins Erwachsenenleben. Mit liebevollen Geschenken bedankten sie sich bei ihren Klassen- und Fachlehrern – bereits mit der reifen Erkenntnis, dass diese es „zum Teil nicht leicht" mit ihnen gehabt hätten...
Weitere Zahlen und Fakten des diesjährigen „Erfolgsjahrgangs": 126 Schüler/innen haben den FOS-Schnitt geschafft und 84 davon setzen ihre Schullaufbahn auch an einer FOS fort, „so viele wie noch nie". Und bei insgesamt 27 Schülern beginnt der Notenschnitt sogar mit einer Eins vor dem Komma! Als die drei Jahrgangsbesten wurden Szymon Kielar (10e – Notenschnitt 1,27), Stefanie Reisinger (10d – Schnitt 1,18) und Theresa Kellerer (10e- Schnitt 1,09) ausgezeichnet und mit einem Gutschein belohnt. Weitere Ehrungen gingen an besonders engagierte Mitschüler, die sich in ganz verschiedenen Bereichen wie Musik, Theater, Kunst, Technik und Sport hervorgetan hatten.
Bei der Begrüßung der rund 560 Gäste „die nur euretwegen gekommen sind" freute sich Konrektor Wolfgang Korn ganz besonders über die Wertschätzung, die durch die Anwesenheit der Bürgermeister oder hochrangiger Vertreter der sechs Gemeinden zum Ausdruck kommt, aus denen sich die Schülerschaft der staatlichen Realschule zusammensetzt. Neben Eching sind dies Allershausen, Fahrenzhausen, Hallbergmoos, Hohenkammer, Kranzberg und Neufahrn.
Die besten Wünsche und natürlich auch Ratschläge für eine glückliche und erfolgreiche Zukunft gab es von den Festrednern, verbunden mit einem Dank an alle, die „begleitet, gefördert und gefordert" haben. Stellvertretender Landrat Robert Scholz schloss in seine Gratulation an Eltern und Schüler auch die Lehrer ein und bezeichnete den erreichten Abschluss als solides Fundament für lebenslanges Lernen. Echings Bürgermeister Josef Riemensberger zeigte sich überzeugt, dass die jungen Erwachsenen mit ihren Fähigkeiten und Talenten, ebenso wie mit einer positiven Lebenseinstellung, nun neue Ziele definieren werden, die sie „mitten ins Leben hineinführen." Elternsprecherin Heike Häring ließ – aus eigener Sicht - den Blick zunächst einmal zurückschweifen auf Schulfreuden und –sorgen und machte Mut, „keine Angst vor Fehlern und Umwegen" zu haben. Ihr persönlicher Apell: „Verliert nie den Glauben an euch selbst." Für die Absolvia 2015 bekannte Schülersprecherin Chiara Brandtner, „heilfroh" über das Ende der „Schinderei" zu sein, und dankte den Lehrern für ihre „beharrlichen Anstrengungen". Ihr von humorvoller Selbsterkenntnis geprägter Respekt ließ sich an den Worten ablesen, dass (glücklicherweise) „keiner einen Nervenzusammenbruch erlitten" habe.
In den Ansprachen von Schulleiterin Gertraud Weber ebenso wie in den Worten von Korn durfte der Bezug zu Namensgeberin Imma Mack nicht fehlen. Begrüßt werden konnten unter den Festgästen auch zwei Schwestern aus dem Orden in München, in dem Mack bis zu ihrem Tod (2006) lebte und wirkte. „Die Gesellschaft braucht Menschen wie Imma Mack" so die Schulleiterin – und Korn warb dafür, das Vorbild der jungen Schwester, die während der NS-Zeit unter Einsatz ihres Lebens Lebensmittel und Medikamente ins KZ Dachau brachte, nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Abschlussfeier-Realschule Stern
Ab sofort wird übrigens ein neuer Stern mit allen 159 Namen der Absolvia 2015 die „Wall of Fame" der Echinger Realschule zieren. Damit setzt der diesjährige Entlassjahrgang eine in den Vorjahren begonnene Tradition fort.

Abschlussfeier-Realschule Schulbeste
Schulleiterin Gertraud Weber, Elternsprecherin Heike Häring, Konrektor Wolfgang Korn und Konrektorin Elisabeth Günzl (von links) gratulieren den drei Jahrgangsbesten Stefanie Reisinger (10d – Schnitt 1,18), Szymon Kielar (10e – Notenschnitt 1,27), und Theresa Kellerer (10e- Schnitt 1,09)

Abschlussfeier-Realschule Publikum1
Die Entlass-Schüler der Imma-Mack-Realschule durften sich bei ihrer großen Abschlussfeier und Zeugnisübergabe im Echinger Bürgerhaus über 560 Gäste freuen - darunter viele Honoratioren in der ersten Reihe.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.
Fotos: Schule/Wilms

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok