lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Echings Arbeitskreis Prävention zieht an einem Strang bei der kreativen Lösung von Konflikten

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 08. Juli 2015

Bereits seit über zehn Jahren wird in Eching mit vereinten Kräften an einem Strang gezogen, hinsichtlich der Präventionsarbeit bei Kindern und Jugendlichen, nämlich im gleichnamigen Arbeitskreis „Eching zieht an einem Strang." Dem „Erziehungsbündnis" gehören Kindergärten, Horte, Schulen, Schulsozialarbeit, Erziehungsberatungsstelle, Jugendzentrum, Verwal-tung, und gemeindeübergreifend, auch Polizei Neufahrn, das Amtes für Jugend und Familie in Freising und die Mobile Sozialarbeit Neufahrn an. Jetzt wurde gemeinsam ein neues Projekt unter dem Titel „Wir lösen's kreativ" initiiert. Das wichtige Thema: der richtige Umgang mit Konflikten und eine nachhaltige Konfliktlösung – eine lebensbegleitende Herausforderung,(der auch oft Erwachsene nicht wirklich gewachsen sind ...)

Damit also der zielführende Umgang mit Streitkultur von klein auf erlebbar und erlernbar wird, haben die Echinger Einrichtungen im letzten Schulhalbjahr auf ganz unterschiedliche, Art und Weise kreative Lösungsansätze eines wertschätzenden Umgangs miteinander in ihre Arbeit einfließen lassen.
Die altersgerechten Projekte wurden den zahlreichen Besuchern bei der Auftaktveranstaltung im Jugendzentrum vor Augen geführt. Auch viele Eltern bestaunten die Vorführungen, Prä-sentationen und Plakatwände über die einzelnen Aktionen. Da gab es ein selbstgestaltetes Memory, bei dem die Kindergartenkinder anhand von traurigen, fröhlichen oder lustigen Ge-sichtern ihre Gefühle ausdrücken – und eine sehr „menschliche" Tiergeschichte, zu der Zweitklässler Cartoons zeichneten. Beides dient dazu, die eigene Stimmung auszumalen – und zu lernen, achtsam gegenüber den Gefühlen der anderen Kinder zu sein. Im Gemeindehort an der Heidestraße bewährt hat sich ein Patenprojekt, in dem sich ältere Jungen und Mädchen um ihre „Patenkinder" kümmern. Plakate zum Thema „Wut" oder auch „Der richtige Ton" aus der Grundschule Nelkenstraße sind ebenfalls dazu geeignet, das eigene Verhalten gegenüber den Mitschülern zu reflektieren – oder auch zu korrigieren, denn je nach dem „Ton", können die gleichen Worte „verletzen oder verzaubern". Gut bewährt, so Lehrerin Martina Schröder, hat sich auch eine „Sozial-Ampel", nach der Verhalten zwischen korrekt und richtig (grün) über gelb (könnte besser sein) und rot (geht gar nicht) eingeordnet wird. Weitere Projekte, die exemplarisch vorgestellt wurden: „Schüler helfen Schülern" an der Grund- und Mittelschule Danziger Straße oder auch das Streitschlichter-Projekt der Imma-Mack-Realschule, die dazu sogar einen kleinen gestellten Film „aus der Praxis" gedreht hatten. den eigenen Standpunkt zu vertreten als auch, und das ist genauso wichtig, die Meinung des anderen oder der anderen zu respektieren.

Moderiert wurde das Treffen von Wolfgang Korn, Konrektor der Imma-Mack-Realschule. Als Gäste konnte er auch Peter Vogtleitner, Leiter der PI Neufahrn und den stellvertretenden Bürgermeister Thomas Kellerbauer begrüßen. Kellerbauer betonte in seinem Dank an die engagierte Arbeit im Echinger Netzwerk „Prävention" als wesentlichen Baustein das „Team-work." Nicht nur für gute Unterhaltung, sondern auch für eine musikalische oder tänzerische Bereicherung des Themas sorgten Auftritte von Grund- und Mittelschülern. So steuerte unter anderem der Schulchor der Grundschule an der Nelkenstraße mit einem lustigen, aber sehr bezeichnenden Schimpfwörter-Rap, bei dem sich dumme Kühe, alte Esel oder doofe Gänse tummelten – und so auf humorvolle Art zeigten, wie es nicht sein soll oder ein sehr bewegen-der Song zum Thema „Ausgrenzen" der Grund- und Mittelschule an der Danziger Straße.

Wir-loesens-kreativ16

Weitere Gelegenheiten, die Wanderausstellung mit den interessanten „Kreativ-Lösungen" des Arbeitskreises Prävention kennenzulernen, sind bereits fest geplant: So besteht dazu die Gele-genheit am 16. Juli im Bürgerhaus, wenn die Schüler ihr Musical aufführen, am 22. Juli im Rahmen des Schulfestes an der Grundschule Nelkenstraße, am 20. September beim Weltkin-dertag sowie am 1. Oktober beim 10jährigen Jubiläum der Imma-Mack-Realschule.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok