lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Durch „Benefizlauf für Wasser“ Bau von sechs Brunnen in Madagaskar ermöglicht

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 11. August 2014

(Text/Fotos: wi) „Toll gelaufen" sind am 16. Juli 345 Schüler/innen der Grund- und Mittelschule Eching und damit ist auch zugleich die Benefiz-Aktion des Arbeitskreises Entwicklungshilfe für Trinkwasserprojekte in Madagaskar „toll gelaufen." Beim „Laufen für Wasser" legten trotz warmer Temperaturen Mädchen und Jungen der Klassen eins bis acht jahrgangsweise sage und schreiben 4664 Runden zurück – und haben mit Hilfe ihrer Sponsoren die wahrlich stolze Spendensumme von 11740 Euro erlöst.

„Mit diesem Geld können insgesamt sechs Brunnen gebaut werden und versorgen viele madegassische Familien erstmals mit sauberem Trinkwasser" erläutert AKE-Vorsitzender Dr. Joachim Enßlin bei der Scheckübergabe im Rahmen der schulischen Vollversammlung. Er machte deutlich, dass „Wasser aus dem Hahn wie bei uns" an vielen Orten auf der Welt keine Selbstverständlichkeit ist. Enßlin wollte den sportlichen Aktionstag auch als Anregung verstanden wissen, den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus auf die Probleme von Kindern und Familien in der Dritten Welt zu richten, die in Armut leben müssen.
Die meisten Runden in der Mittelschule auf dem 200-Meter-Kurs erzielte die 8a mit 180 Runden. In der Grundschule waren die Mädchen und Jungs der 4b die ausdauerndsten und fleißigsten: Ihre Laufleistung summierte sich auf 461 Runden. Dort wurden auch die beiden besten sportlichen Einzelleistungen mit 29 und 30 Runden erzielt. Die eifrigsten Spendensammler hatte die Klasse 2a, die fast 2000 Euro „erlief" (darin enthalten die größte Einzelspende von über 1400 Euro).
Mit Getränken und erfrischendem Obst, die mit 200 Euro von der Freisinger Bank gesponsert wurden, konnten sich die Läufer nach Belieben an einer vom Elternbeirat betreuten Service-Station versorgen. Ein dickes Lob an die ganze Schule für die „perfekte Vorbereitung" und Unterstützung seitens des Kollegiums und der Eltern und vor allen Dingen auch an die Schüler/innen für ihren sportlichen und die Spender für ihren caritativen Einsatz gab es von Hauptorganisatorin Charlotte Pschierer. Untertützt wurde Pschierer von einem großen Team aus Reihen des Arbeitskreises. Und damit das Engagement der Echinger Grund- und Mittelschüler auch dauerhaft sichtbar bleibt, gab der AKE das Versprechen, zwei Brunnen mit einer Plakette zu versehen. Auf der einen soll dann stehen: Gespendet von der Grundschule, auf der anderen von der Mittelschule Eching.

 

Run-for-help5

Voller Elan auf der roten Tartanbahn für einen guten Zweck unterwegs: die Schüler/innen der Grund- und Mittelschule bei ihrem Lauf für Wasser zugunsten des Echinger Arbeitskreises Entwicklungshilfe.

 

Scheckübergabe AKE 4

Bei der Vollversammlung der Schule, bei der herausragende sportliche Leistungen ebenso wie besonderes soziales Engagement und verschiedene Schulprojekte gewürdigt wurden (siehe auch Artikel auf Seite xy) übergab Rektor Gerhard Röck (re.) den wahrlich großen für Trinkwasserbrunnen in Madagaskar „erlaufenen" Spendenscheck: (v. li.) AKE Vorsitzender Joachim Enßlin, Franz Nadler und Charlotte Pschierer (AKE) - (die aufgeschriebene Summe musste sogar noch nach oben korrigiert werden).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok