lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Tolle Werbung für Sport, Bewegung und vereinsübergreifenden Teamgeist

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 05. Juli 2019

Riesen-Erfolg

für 1. Echinger Kinder- und Jugendsportfest im Freizeitgelände

Alle, wirklich alle waren begeistert von der Premiere eines vereinsübergreifenden Kinder- und Jugendsportfests. Das rundum gelungene, familientaugliche Lokalereignis am letzten Junisonntag lockte trotz hochsommerlicher Temperaturen von bis zu 35 Grad den ganzen Tag Hunderte von Besuchern ins Freizeitgelände.

Möglich gemacht hat diese tolle, mitreißende Veranstaltung ein Sportfest-Team mit den beiden größten Echinger Sportvereinen, TSV und SCE gemeinsam mit „Body2Dance", den Bogenschützen von „Sherwood Forest e.V." und der Volkshochschule. Als weitere Partner und Sponsoren trugen unter anderem Rücken- und Gelenkzentrum Wald und der Flughafen München zum Erfolg des Mitmach-Programms bei.
Begeistert von dieser Idee war von Anfang an Bürgermeister Sebastian Thaler. Bei der offiziellen Begrüßung galt sein Dank allen Mitwirkenden und Organisatoren und in besonderer Weise den engagierten Ehrenamtlichen. Thaler hob das Miteinander und die fantastische Zusammenarbeit hervor, die neben der erwünschten „Werbung in eigener Sache" im Mittelpunkt dieser eindrucksvollen Gemeinschafts-Aktion gestanden sind. 

Kinder-und-Jugendsportfest Gruppenbild

Für die persönliche Unterstützung des Bürgermeisters und die der Gemeinde bedankte sich im Gegenzug Jill Ellegast, zusammen mit Katja Grothmann Hauptorganisatorinnen des Aktions-Tages, passenderweise mit einer Krawatte voll fröhlicher Kinder bei Thaler.

Kinder-und-Jugendsportfest Masterfoto

Und mitsamt dieser Krawatte hieß es dann auch für den Bürgermeister bei tropischen Temperaturen mitzumachen beim "Flashmob" in Form eines angeleiteten Bewegungstanzes auf der grünen Wiese.

Kinder-und-Jugendsportfest Einweihung Abenteuerspielplatz

Auch ließ es sich Thaler nicht nehmen, im Rahmen des Sportfestes offiziell den angrenzenden Abenteuerspielplatz zu eröffnen und durchschnitt mit jungen Turnerinnen zusammen symbolisch das Absperrband.
An insgesamt neun Stationen konnte sich Echings Sportlernachwuchs bei einem Schnupperdurchlauf in diversen Sportarten ihre erfolgreiche Teilnahme auf einer Laufkarte bestätigen lassen. Zur Belohnung geb es einen coolen Turnbeutel mit interessantem Inhalt: der Hit darin: eine Wasserspritze! Bereits für Minis im Alter ab drei Jahren gab es von der SCE-Abteilung Turnen und Fitness einen angeleiteten Geräte- und Balancierparcours auf der Turnwiese. Zum kurzweiligen Kennenlern-Angebot mit einer Fülle von spannenden Übungsformen gehörten Basketball, Bogenschießen und Balancieren, Fußball, Handball, Tischtennis, Tennis und Volleyball. Und zwischendurch waren im großen, von allen Seiten offenen und deshalb „luftigen" Allwetter-Zirkuszelt jede Menge spektakuläre und spannende Vorführungen geboten.

Kinder-und-Jugendsportfest Akrobatik

Tolle Choreografien gab es gleich zu Beginn bei der Airtrack-Show der Abteilung „Turnen und Fitness" mit Hoola-Hoop und viel spektakulären Flug- , Boden- und „pyramidalen" Elementen und den sehenswerten Ensemble und Solo-Auftritten von „Body2Dance" zu bewundern und zu beklatschen. Die Akrobatik Derndl, Jumping Rabbits, Schwertkünstler, die Zaubershow und Flying Gymnasts standen dem in nichts nach.
Sie alle zeichneten ein eindrucksvolles Bild davon, was in Eching für jedermann und von klein auf an Sport und Spiel von Vereinen und anderen Einrichtungen geboten wird – und wie viel Spaß man dabei haben kann.
Ein besonderer Clou, erfrischend und lecker, stellten die eigens vom Eissalon Vaniglia kreierten Eissorten a la SCE in blau-gelb und TSV in schwarz-weiß dar. Und Ehrensache, dass auch die TSV-Sportgaststätte neben Tennisheim-Wirt Toni, noch unterstützt von Olymps Grill und fruchtiger (alkoholfreier) Cocktail-Bar abwechslungsreich für Speis und Trank sorgten, die man im Schatten genießen konnte. Ein sportliches Dankeschön mit Show-Charakter hatten sich die Veranstalter für ihre Unterstützer und Sponsoren ausgedacht, angefangen bei der Gemeinde, „auch wenn im Gemeinderat die Diskussionen etwas länger waren" spielte TSV-Präsident Rudi Hauke auf einige skeptische Stimmen der Lokalpolitiker zum Sportfest an. Alle Sponsoren wurden einzeln durch ein Namensschild angekündigt. Sie erhielten unter Applaus eine Dankesurkunde und eine Würdigung in Form einer Turnübung wie Rad, Flickflack oder Überschlag .
Dass so ein großes, gemeinsam gestemmtes Event durchaus erwünschte Nebeneffekte für Vereinsfunktionäre, Ehrenamtliche, Sponsoren sowie Lokalpolitiker haben kann, beziehungsweise haben sollte, zeigte sich bei einer abschließenden Interviewrunde: Es wurden neue Kontakte untereinander und vereinsübergreifend geknüpft, die vorhandene Vernetzung verstärkt, die imposante Stärke unverzichtbaren Ehrenamts aufgezeigt – und last, but not least: Verbesserungswünsche und Zukunftsperspektiven nach verbesserten und mehr Sportstätten formuliert.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok