lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Elisabeth Dallinger feiert 90. Geburtstag

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 07. Februar 2019

Eine echte Echingerin in der „Wahlheimat“ Neufahrn

Ihr ganzes bisheriges Leben hat sie in Eching verbracht. Und dass sie aus gesundheitlichen Gründen vor drei Jahren eher unfreiwillig zur Neufahrnerin wurde, ändert nichts daran, dass sie sich auch weiterhin als echte Echingerin fühlt.

Elisabeth Dallinger konnte am 4. Februar ihren 90. Geburtstag feiern. Geboren und aufgewachsen ist sie in Eching und dort hat sie auch ihren Ehemann kennengelernt. Der war nämlich auf Genesungsurlaub bei seinen Eltern und schon bei seiner ersten Frage an sie „na Mädchen, wo geht’s denn hier zum Baggersee“ hat‘s gefunkt. „Er war genau der Richtige für mich“, davon ist sie noch heute überzeugt, und das muss wohl stimmen, denn sie waren immerhin 60 Jahre miteinander verheiratet.

Vielen Echingern dürfte das Gesicht von Elisabeth Dallinger bekannt sein. Wer jemals Gast beim Huberwirt war, ist ihr bestimmt begegnet, denn sie war 45 Jahre dort Bedienung, und dies bis zu ihrem 75. Lebensjahr. „Die Mama hatte zwei Familien“ erzählt Sohn Otmar schmunzelnd, „wir daheim waren die eine und der Huberwirt die andere“. Voller Respekt erzählt er, wie die Mutter es geschafft hat, beide „Familien“ unter einen Hut zu bringen.

dallinger90

Gleich zwei Bürgermeister gratulieren zum 90. Geburtstag: (v.li) Schwiegertochter Andrea, Sohn Otmar Dallinger (2. Bgm Eching), die Jubilarin Elisabeth Dallinger und Hans Mayer (2. Bgm Neufahrn)

Neben Familie und Beruf hatte sie aber auch Zeit für Hobbys. Im Bekanntenkreis hat man sich immer gefreut, wenn sie eines ihrer gemalten oder getöpferten Werke verschenkt hat. Mit ihrem Ehemann war sie gern in den Bergen und im Urlaub ging es meistens an den Tegernsee, wo der Arbeitgeber ihres Mannes, die Firma Rodenstock, ein Erholungsheim besaß. München war eines ihrer Lieblingsziele, und da sie sehr kunstinteressiert ist, besuchte sie oft Ausstellungen und Konzerte.

Heute geht das leider nicht mehr, aber beschäftigt ist sie fast immer. Im Rollator liegt stets ein Buch bereit und außerdem sieht sie auch ganz gern fern, „Dahoam is dahoam“ ist ihre Lieblingssendung. Und natürlich freut sie sich immer über Besuch.

Sohn Otmar ist dankbar, dass sie sich sehr um die drei Enkelkinder gekümmert hat, er beschreibt seine Mutter als „liebevolle, fleißige, pflichtbewusste Frau, die aber auch ein starkes Durchsetzungsvermögen hat“.

Aus organisatorischen Gründen waren im Seniorenzentrum Neufahrn vorübergehend keine Feiern möglich, deshalb war der Kreis der Gratulanten klein. Aber dafür konnte Elisabeth Dallinger an ihrem Geburtstag gleich mit zwei Bürgermeistern anstoßen: Sohn Otmar ist 2. Bürgermeister in Eching und Hans Mayer 2. Bürgermeister in Neufahrn, der im Namen der Gemeinde gratulierte und sie mit einer weißen Orchidee erfreute.

Das Neufahrner Echo gratuliert ebenfalls und wünscht Frau Dallinger Gesundheit und Wohlbefinden für die kommenden Jahre. Und vor allem, dass ihr die drei Zigaretten, die sie zu ihrem täglichen Wohlbefinden braucht, noch lange schmecken.

Für Sie berichtete Maria Schultz.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok