lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Sternsinger als Botschafter des Friedens

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 04. Januar 2019

Auch in diesem Jahr werden sie wieder vom weltweit größten Kindermissionswerk ausgesandt, die Heiligen Drei Könige mit ihrem Stern, so auch in der katholischen Pfarrei Sankt Andreas. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein" gehen sie bei winterlichen Temperaturen und Schnee von Haus zu Haus, und erbitten an den Türen Spenden zugunsten besonders hilfsbedürftiger Altersgenossen. Im Mittelpunkt der diesjährigen Sternsinger-Aktion stehen Projekte in Peru für behinderte Kinder.
Der Segensspruch der Heiligen Drei Könige „Gott schenke euch ein gesegnetes Jahr, das wünschen Kaspar, Melchior und Balthasar" erfreut sich allerorts großer Beliebtheit. Und auch auf die jährliche Erneuerung der Segensformel C M B mit jeweiliger Jahreszahl ("Christus mansionem benedicat" = Christus segne das Haus/die Wohnung), die traditionsgemäß mit gesegneter Kreide an den Türbalken geschrieben wird, ist für viele Menschen ein schönes Geschenk und ein Friedenszeichen.

Sternsinger Eching-und-Dietersheim EE

Zu den vielen Tausend Sternsingern in ihren königlichen Schmuckgewändern, die in ganz Deutschland von Tür zu Tür gehen, und den Segen in die Häuser und Wohnungen bringen, zählten auch Kinder und Jugendliche aus Eching und Dietersheim, die in der katholischen Pfarrei Sankt Andreas am 4. Januar von Pfarrer Martin Guggenbiller eingesegnet wurden (siehe Foto vor dem Altar mit dem Christuskind). Er bezeichnete sie als Botschafter Gottes, die eine wichtige Friedensmission erfüllen.


Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok