lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Neuwahlen beim Bürgerforum GOD

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 19. April 2018

Bewährte Führungsmannschaft, neue Ideen, junge Nachwuchskräfte und ein guter Zusammenhalt

Gemäß dem Motto „Gemeinsam in die Zukunft", geht es im Bürgerforum GOD (Günzenhausen, Ottenburg, Deutenhausen) auch im 21. Jahr seines Bestehens für die nächsten zwei Jahre unter Gründungsvorsitzendem Wilfried Liske weiter.

GOD-Neuwahlen Fuehrungsquartett

Ihm zur Seite stehen Stellvertreter Peter Reiss, Schriftführerin Cordula Linbrunner und Schatzmeister Thomas Malenke. Den erweiterten Vorstand bilden Elisabeth Beer, Johann Kratzl, Siegfried Gruber und Martin Sedlmayr.

Ablesen lässt sich das Wirken des nachbarschaftlich geprägten Vereins mit 135 Mitgliedern an vielen
Aktionen zur Pflege und Verschönerung der nördlichen Gemeindeteile. Paradebeispiel für den Gemeinsinn einer intakten Dorfgemeinschaft stellte aus Sicht von Liske einmal mehr der beliebte, im Zweijahresturnus gestemmte Günzenhauser Weihnachtsmarkt dar.
Ein besonderer Anlass zur Freude ist die Eigeninitiative ganz junger Nachwuchs-GODler. Sechs Jugendliche haben sich unter dem Namen „Juniors of GOD" zusammengefunden, um besonders die Interessen der Jüngeren zu vertreten und einen aktiven Beitrag für die Dorfgemeinschaft zu leisten. Mit einem von ihnen in Eigenregie veranstalteten Kinderflohmarkt und einem Adventsfest sind die Juniors erfolgreich gestartet.

GOD-Neuwahlen Zukunftsplanungen
An Zukunftsplanungen ins Auge gefasst hat GOD unter anderem Gestaltungsideen zur Günzenhauser Ortsmitte, die Veranstaltung eines Schloss- oder Hofkonzerts und Mitfahrgelegenheiten zwischen Eching und Günzenhausen. Konkrete Wünsche an die Gemeinde nach einer Radweg-Beleuchtung, und einer Stockschützenbahn konnten direkt an den Mann, sprich den anwesenden Bürgermeister Sebastian Thaler gerichtet werden.
Und noch ein wichtiges Dokument durfte der Gemeindechef aus Günzenhausen mit ins Rathaus nehmen: nämlich den allersten Antrag im Rahmen des neu ins Leben gerufenen Bürgerhaushalts, gestellt von der Juniors of GOD. Sie machen sich für einen Hartplatz zum Fußball- und Basketballspielen an ihrem Wohnort stark und haben dafür bereits detaillierter Planungen und eine Kostenkalkulation aufgelegt. Vor so viel Engagement und Sachverstand zeigte sich Thaler sehr beeindruckt.
Keine Frage: dem Bürgerforum GOD gehen der Nachwuchs und die Verbesserungsideen nicht aus.

GOD-Neuwahlen Gesamtvorstand

Weiterhin „Gemeinsam in die Zukunft" im Bürgerforum GOD geht es mit von links Cordula Linbrunner, Thomas Malenke, Elisabeth Beer, Peter Reiss, Vorsitzendem Wilfried Liske, Johann Kratzl, Siegfried Gruber und Martin Sedlmayr.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok