lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Button 584x80 Download MVV Umleitung S1

Freiwillige Feuerwehr Eching mit enormer Zahl von 10 040 Stunden im Einsatz

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 11. März 2018

Bei den Neuwahlen der FFW Eching am 16. Februar gab es heuer zwei Wechsel. Während 1. Vorsitzender Josef Kurz und Kassier Peter Hanrieder (mindestens) für die kommenden drei Jahre im Amt bleiben, standen 2. Vorstand Rainer Grassl und Schriftführer Christian Göring nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Bei der von Günter Lammel durchgeführten Abstimmung gab es wie bei den beiden verbliebenen Vorständen für den neuen Stellvertreter Robert Göring und Schriftführer Florian Haider einen einstimmigen Vertrauensbeweis.

Kommandant Stefan Maidl war es vorbehalten, einmal mehr die beeindruckende Statistik der 90 Aktiven in Zahlen und Fakten Revue passieren zu lassen, die hinsichtlich des Gesamtumfangs von 10 040 Stunden („eine enorme Zahl") im Dienste der Mitbürger nahezu eine Doublette des Vorjahres (mit 10 018 Stunden) darstellte. Im Einzelnen schlugen 66 Brandeinsätze zu Buche, davon 35 Alarme durch Brandmeldeanlagen, eine rückläufige Tendenz. Hier vermutet Maidl einen „Lerneffekt" bei den Firmen und Einrichtungen durch die jüngst eingeführte Praxis, das Ausrücken der Wehr in Rechnung zu stellen. Bei 182 Einsätzen summierten sich rund 3500 Stunden, 711 mehr als im Vorjahr. Viel Zeit nahm mit knapp 1800 Stunden Wartung und Pflege in Anspruch, darunter auch geleistete Stunden bei Neu- und Umbauten. Zu den absolvierten Übungen mit 1547 Stunden zählten als ein Schwerpunkt Simulationen im Bereich „Züge und Bahn", aber ebenso Übungen im Brandcontainer und der Bereich „Realbrand". Nach einem relativ normalen Jahr stießen die Einsatzkräfte dann im Dezember bei sehr schwierigen und psychisch belastenden technischen Hilfeleistungen bei zwei Unfällen auf der Autobahn mit Todesfolge, so Maidl „ an ihre Grenzen".
Positiv aufgenommen wurden die Nachbesserungen bei den Alarmierungen, bei denen nicht sofort und überörtlich die gesamte „Kavallerie" ausrücken muss, sondern wieder „von unten nach oben" aufgebaut werden. Nicht zum ersten Mal kritisierte Maidl die überbordende Bürokratie, beispielsweise bei Anschaffungsgenehmigungen über mehr als ein halbes Dutzend Instanzen. Und dann gibt es an wichtigen Schaltstellen Entscheidungsträger, die von der Praxis des Feuerwehrwesens keine Ahnung haben. „Das zermürbt" so Maidl wörtlich. Ebenfalls genervt sind die Ortsfeuerwehren, dass das Ergebnis der von der Gemeinde Ende 2016 in Auftrag gegebenen Bedarfsanalyse noch immer aussteht und dadurch „nichts weiter gegangen ist". Bei der FFW Eching betrifft dies unter anderem die anstehende Beschaffung eines Abrollbehälters Gefahrgut. Bürgermeister Sebastian Thaler, seit einem legendären Starkbierfest förderndes Mitglied der FFW Eching, betonte, wie wichtig es ihm sei, dass man „offen miteinander und nicht übereinander" rede. Zu den von Stefan Maidl geäußerten Vorbehalten zum Thema Feuerwehr-Bedarfsanalyse und den damit verbundenen Verzögerungen rechtfertigt er die Auftragserteilung einer externen Expertise, weil sich die Ergebnisse nach außen besser verkaufen lassen. Auch hoffe er, nach der Gemeinderatssitzung Ende Februar die Zustimmung für das Ergebnis der vorliegenden Analyse verkünden zu können.

 

Kreisbrandinspektor Helmut Schmidt hatte neben seinem Lob und Dank an die Adresse der Feuerwehrmänner auch einige kritische Anmerkungen zu machen. Einig war er sich mit Kommandanten und Bürgermeister darüber, dass die technische Ausstattung der Freiwilligen Ortsfeuerwehren für Einsätze außerhalb ihrer Gemeinden, insbesondere auf den Autobahnen, finanziell nicht zu deren Lasten gehen dürfe - und neben dem Freistaat dabei auch der Landkreis seinen Pflichtaufgaben besser nachkommen müsse.

FFW-Eching Vorstand Pflichtbild1

Vorstandsfoto von links nach rechts: 2. Kommandant Georg Geil, KBI Helmut Schmidt, Bürgermeister Sebastian Thaler, Schriftführer Florian Haider, Kommandant Stefan Maidl, Kassier Peter Hanrieder und 2. Vorsitzender Robert Göring.

Ehrungen und Beförderungen
Mit Felix Beth, Thomas Färber, Christoph Hermann, Fabio Holz und Tim Kullmann gab es im vergangenen Jahr erfreulicherweise fünf Neuaufnahmen zu verzeichnen.
Ebenfalls immer eine erfreuliche Angelegenheit sind Ehrungen für langjährige Mitglieder. Für sage und schreibe 40 Jahre aktiven Dienst wurden Christian Mauermair, der neu gewählte 2. Vorsitzende Robert Göring und Kommandant Stefan Maidl ausgezeichnet. Für sie gab es einen verdienten Extra-Applaus der Mannschaft.

FFW-Eching Ehrungen Pflichtbild2
Ehrungen und Neuaufnahmen bei der FFW Eching von links nach rechts: Kommandant Stefan Maidl, Christian Mauermair (40 Jahre FFW), 2. Kommandant Georg Geil, Stellvertretender Vorsitzender Robert Göring (40 Jahre FFW),Neuaufnahmen Christian Herrmann und Felix Beth, Andreas Nettel (25 Jahre), Christian Wopperer, Sebastian Manhart, Stefan Dimperl und Florian Schulz, (10 Jahre aktiven Dienst), Vorsitzender Josef Kurz, Neuaufnahme Tim Kullmann.

Für Sie berichtete Ulrike Wilms.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok