lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Goldene Hochzeit von Ingeborg und Franz Wohnaut

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 07. September 2020

Das Echinger Echo gratuliert! 

Einen „runden" Grund zu feiern hatten Ingeborg und Franz Wohnaut, 70 und 72 Jahre alt, die am Samstag, 5. September mit ihrer Familie in der Tennisgaststätte ihr 50. Ehejubiläum begehen konnten, auf den Tag genau 50 Jahre, nachdem sie in der evangelischen Kirche in Neufahrn den Bund fürs Leben schlossen.

Ingeborg stammt ursprünglich aus der Hallertau, ihr Mann ist ein „echter Hesse", aufgewachsen in Frankfurt/Main. Eching wurde ihr Zuhause, wo der Elektromeister in der Nähe seiner Schwiegereltern und des Schwagers ein Haus kaufen konnte, in das die beiden noch viel Eigenleistung steckten. 1971, 1974 und 1976 kamen die drei Töchter zur Welt. Stolz sind die Jubilare auf ihre mittlerweile neun Enkel und den zweijährigen Urenkel Karl.

 

Goldene-Hochzeit  Jubilare

Die jüngste Enkeltochter Mara, gerade erst acht Wochen alt, ist die jüngste Gratulantin.
„Wir sind hauptamtlich Oma und Opa" schmunzeln die beiden aktiven Ruheständler, für die Langeweile ein Fremdwort ist. Ingeborg Wohnaut, die zeitlebens gerne gekocht hat, arbeitete von 1991 bis 2013 als Köchin in der Echinger Kindertagesstätte Regenbogen. Für ihr leckeres Wirken wurde die langjährige Küchenfee anlässlich ihres 60. Geburtstags von der Kindergartenfamilie mit dem Goldenen Kochlöffel ausgezeichnet. Unverändert ist sie sportlich aktiv, Mitglied im Ladysportverein, zu Fuß ebenso wie mit dem Radl gerne flott unterwegs. Und das hält sie gesund und schlank, wie sie bei einer gewonnenen Wette bei ihrer Goldenen Hochzeit beweisen konnte: Das 50 Jahre alte Hochzeitskleid passte noch wie angegossen! Auch Ehemann Franz verfügt über sportliches Talent, wurde in früheren Jahren Schützen- und sogar Gauschützenkönig.
Die Wohnauts gehören der evangelischen Kirchengemeinde an. Ingeborg Wohnaut singt im Kirchenchor. Ehemann Franz, der handwerklich und technisch geschickt ist und gerne werkelt und repariert, hat sich in der Familie einen Ruf als Multitalent erworben. Seine besondere Passion besteht im Bau von Weihnachtskrippen. Eine besonders schöne seiner selbst gebauten Unikate hat er für die Magdalenenkirche gespendet, wo sie groß und klein in der Advents- und Weihnachtszeit erfreut.

Goldene-Hochzeit  enkelbild

Ingeborg (mit der jüngsten Enkelin Mara) und Franz Wohnaut (Mitte), umrahmt von Enkeln und Urenkel Karl

Ulrike Wilms

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok