lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Bürgermeister Sebastian Thaler zum Umgang der Gemeinde Eching mit der aktuellen Corona-Situation

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 13. März 2020

Folgende Pressemitteilung hat die Gemeinde Eching am Freitag, 13.3.2020 herausgegeben:

"Aufgrund der aktuellen Ausbreitungssituation des Corona-Virus bleiben die Schulen und Kindertagesstätten sowie unsere Musikschule, das Jugendzentrum, die Bücherei und die Turnhallen bis einschließlich 19. April geschlossen. Ebenso wurden alle Veranstaltungen der VHS sowie des Bürgerhauses in diesem Zeitraum abgesagt bzw. verschoben. Auch öffentliche Vereinsveranstaltungen werden in diesem Zeitraum nicht genehmigt.

 Für die Kinder, deren Eltern beide in „systemrelevanten Berufen" (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Ärzte, Pflegepersonal, ...) arbeiten, wird eine Betreuung während der Öffnungszeiten angeboten. Dies gilt analog für Alleinerziehende. Ein entsprechender Bedarf ist bis 16.03. bei der jeweiligen Einrichtung anzumelden.

Es gibt aktuell keinen Grund, in Panik zu verfallen oder Hamsterkäufe zu tätigen. Bei den getroffenen Einschränkungen handelt es sich um angebrachte Vorsichtsmaßnahmen. Wir haben die Verantwortung, unsere Mitmenschen mit Vorerkrankungen und Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, zu schützen bzw. nicht unnötig zu gefährden.


In dieser für uns alle ungewohnten Situation ist es wichtig, Solidarität zu zeigen. Ich bitte Sie, denken Sie auch an Ihre Nachbarn im fortgeschrittenen Alter, indem Sie beispielsweise für diese mit einkaufen. Schließlich sind viele Senioren auf sich allein gestellt, haben kein Auto mehr und sind nicht mehr so mobil. Umgekehrt können nicht mehr berufstätige Nachbarn vielleicht auf die gesunden Kinder aufpassen, damit die Eltern ihrer Arbeit nachgehen können. Schließlich haben nicht alle Eltern Verwandte in der Nähe. Wir können jetzt als Gemeinde beweisen, dass wir Gemeinschaft leben und füreinander da sind. Jeder einzelne ist dazu aufgerufen. Gemeinsam werden wir die nächsten Wochen meistern, wenn wir alle zusammenhalten!


Die Kommunalwahl am Sonntag wird wie geplant stattfinden. Unsere Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sind angewiesen auf die gebotenen Hygienevorschriften zu achten. So stehen in jedem Wahllokal Desinfektionsmittelspender zur Verfügung und Sie dürfen Ihren eigenen Stift mit in die Wahlkabine nehmen.


Bitte halten auch Sie die Hygieneanweisungen ein, indem Sie mindestens 1m Abstand halten, keine Hände schütteln, in die Armbeuge niesen bzw. husten und Ihre Hände regelmäßig sowie gründlich waschen. Verzichten Sie auf den Besuch von Veranstaltungen und unternehmen nur wirklich dringende Erledigungen. Auch wenn Sie selbst nicht zur Risikogruppe gehören, vermeiden Sie somit eine mögliche Übertragung und schützen Ihre Mitmenschen.


Ein Krisenstab des Echinger Rathauses wird auch übers Wochenende in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt stehen um weitere Gefährdungen für die Bevölkerung zu vermeiden. Unter der Rufnummer 08161/600-601 ist ein Bürgertelefon eingerichtet, das täglich von 10 bis 15 Uhr erreichbar ist.


Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

 

Ihr Sebastian Thaler"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok