lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo neufahrner-echo haarer-echo herrschinger-spiegel mooskurier

Neuwahlen, neue Satzung und ein bevorstehendes Jubiläum beim KSV Eching

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 01. Februar 2018

Die turnusmäßigen Neuwahlen waren der wichtigste Tagesordnungspunkt bei der von rund 50 der insgesamt 178 Mitglieder besuchten Jahreshauptversammlung des Krieger- und Soldatenvereins Eching am 28.01.2018 im Huberwirt. Als Wahlleiterin hatte, in Vertretung aller drei Bürgermeister, Gemeinderätin Anette Martin routiniert das amtliche Procedere zügig per Handzeichen durchgeführt, eine unkomplizierte Formsache, nachdem eine komplette Mannschaft zur (Wieder-)wahl bereit war.

Einstimmig ergab sich das von allen gewünschte Ergebnis: 1. Vorstand bleibt Albert Past, seit 2008 im Amt, unterstützt von seinem neuen Stellvertreter Ernst Bauer, der Günther Huber , 14 Jahre lang 2. Vorsitzender, in dieser Funktion ablöst, Kassier Helmut Klausner, neu als 2. Kassier Hans Dörrich, 1. Schriftführer Hans Kolbeck und 2. Schriftführer Marco Stuckenberger. Als Beisitzer wurden en bloc gewählt: Helmut Tretter, Richard Damm, Bernhard Schrehardt, Josef Kurz, Günther Huber, Markus Handschuh, Gerhard Kytka und Michael Steigerwald.

 

KSV Eching2018 Gesamtvorstand

Einstimmig im Amt bestätigt wurde die KSV-Vorstandsmannschaft für die nächsten drei Jahre mit (v.l.) 2. Kassier Hans Dörrich, den Beisitzern Bernhard Schrehardt, Michael Steigerwald und Josef Kurz, 1. Schriftführer Hans Kolbeck, Vorsitzendem Albert Past, Beisitzer Gerhard Kytka, 2. Schriftführer Marco Stuckenberger, 1. Kassier Helmut Klausner, Beisitzer Helmut Tretter, stellvertretendem Vorsitzenden Ernst Bauer und Gemeinderätin und Wahlleiterin Anette Martin.
 
Mit Lob bedacht wurden die Sammler und Spender bei der Haussammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Vorweihnachtszeit, Das schöne Sammelergebnis von Gisela Schlagenhaufer Albert Past und Hans Dörrich belief sich in Summe auf 2341,50 Euro. Kurt Dittrich, Vorsitzender des Kreiskrieger-Soldatenverbandes, lobte ebenso wie VDK Geschäftsführer Artur Klein den gut geführten Verein und bedankte sich für das Engagement.

Um den Verein rechts- und zukunftssicher zu machen, wurde eine neue Satzung erarbeitet. Die hauptsächliche Neuerung besteht in einer Zweiteilung des „Gesamtwerks" in die eigentliche Satzung sowie eine im gleichen Zuge einstimmig beschlossene Geschäftsordnung als deren Bestandteil. Darin festgehalten sind eine Verlängerung des Wahlturnus von auf drei Jahre sowie eine Erhöhung des Jahresbeitrags von12 auf 18 Euro. Bei beiden Neuerungen hatte die Vereinsführung das anstehende Jahrhundertereignis, nämlich das 100jährige Vereinsjubiläum 2020 im Blick, das von der jetzt gewählten Vorstandsmannschaft zusammen mit einem Festausschuss mit genügend Vorlauf geplant werden kann.


Ehrungen
Eine Reihe von Mitgliedern wurde für ihre Vereinstreue belohnt. Das Bronzene Vereinsabzeichen ging an Hans Dörrich, das Silberne an Wolfram Ebenhöh, Josef Hirth, Christian und Johann Mauermair, Anton Nadler, Ludwig Ehbauer, Michael Henke, Andreas Krimmer, Horst Schäfer und Marco Stuckenberger. Ein Goldenes Vereinsabzeichen hatte sich Herbert Kolloch verdient. Mit dem Ehrenkreuz in Gold wurden Günther Huber und Hans Kolbeck ausgezeichnet.


KSV Eching2018 Ehrungen
Nahmen ihre Ehrung persönlich entgegen – von links: Herbert Kolloch, Hans Dörrich, Hans Kolbeck, Marco Stuckenberger, Ludwig Ehbauer, Wolfram Ebenhöh, Christian Mauermair, Anton Nadler, Horst Schäfer, Günther Huber, Johann Mauermair, Kurt Dittrich und Vorsitzender Albert Past.


Für Sie berichtete Ulrike Wilms.